Anmelden
Dunkelheit bringt neuen Segen

Wir alle erleben früher oder später dunkle Zeiten. Zeiten, in denen es am einfachsten wäre, negativ, entmutigt und hoffnungslos zu reagieren. Doch Gott will gerade unsere dunklen Zeiten und Herausforderungen gebrauchen, um eine neue Saat in unser Leben hineinzulegen. Damit eine Saat aufgehen kann, braucht sie Dunkelheit. So ist es auch in der Natur: Jede Saat, die wir in die Erde säen, ist zuerst mal von Dunkelheit umgeben. Sie braucht diese Dunkelheit, die Erde, das Erdrückende, um sich dann ans Licht zu kämpfen und aufzublühen. Auf dieselbe Weise werden neue Träume, neue Möglichkeiten und neuer Segen gerade in den dunklen Zeiten unseres Lebens gepflanzt und geboren. Dies sehen wir auch in der Bibel. Josef zum Beispiel wurde ungerechterweise ins Gefängnis gesteckt, und gerade diese Zeit wurde zum Sprungbrett für seine Beförderung an den Hof des Pharaos. Mose beging einen grossen Fehler, indem er einen Sklaventreiber umbrachte, und er verbrachte darauf 40 Jahre in der Einsamkeit. Doch gerade diese Zeit wurde zu einer matchentscheidenden Zeit für seinen Charakter. Nachdem Elia für Gott grosse Wunder getan hatte, fiel er in eine tiefe Depression. Doch gerade in dieser Dunkelheit begegnete ihm Gott auf eine neue und tiefere Art und Weise. Wir mögen es im Moment nicht bemerken, aber wir wachsen, wenn wir trotz Fragen, trotz Nöten, trotz Leid, trotz Fehlern an Gott festhalten. Darum – wenn du dich in einer dunklen Zeit in deinem Leben befindest, gib Gott nicht auf, er braucht diese Zeit und bereitet im Hintergrund schon deinen nächsten Segen vor. Weil du ihn nicht aufgibst, wird die dunkle Phase in deinem Leben zu einem Sprungbrett für den nächsten Durchbruch in deinem Leben.

14.11.2019 :: Konrad Blaser, Pastor, Hope & Life Church, Hasle-Rüegsau

Weitere Artikel

Helena von Troja, eine Frau aus der griechischen Mythologie, galt als eine der schönsten...
Auszeit: Seit 50 Jahren gehen die beiden Hilfswerke «Brot für alle» und...
Auszeit: Manchmal habe ich Albträume. Vermummte Gestalten stürmen das Haus und schiessen um sich....
Auszeit: Wir sitzen im Kreis auf dem Bambusboden, unter einem dicken Grasdach. Der Schamane beginnt ein...
Auszeit: Die Geschichte von «Madame und Eva» gefällt dem Tochterkind. Es will immer wieder...
Auszeit: Nun haben in manchen Gegenden der Schweiz – wie auch im Entlebuch – die Fasnachtstage...
Auszeit: «Das chunnt scho guet!» Verbunden mit einem vertrauensvollen Schulterklopfen kann...
Auszeit: Ich liebe gute Geschichten. Geschichten, die das Herz berühren, Geschichten, die einem zum...
12345678
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr