Mit dem Rücken zur Wand

SWHL B: Am Samstag empfingen die Brandis Ladies die GCK-Lions--Damen zur ersten Partieder Halbfinal-Serie in Hasle.Das spannende Spiel endete zu Ungunsten des Heimteams (2:5)

Das erste Spiel der Halbfinal-Serie verlief ausgeglichen mit einem kleinen Vorteil für die Zürcherinnen. Bereits in der dritten Minute konnten die Lions in Führung gehen. Das traf die Brandis Ladies unerwartet, hatten sie doch mit ihrem Vorwärtsdrang die hintere Zone etwas vernachlässigt. Das zweite Drittel, in welches Brandis mit einer Eintore-Hypothek starten musste, brachte nur den Lions Besserung. Gleich vier Tore konnten sie verteilt über den Mittelabschnitt erzielen. So war der 0:5-Rückstand nach 40 Minuten nicht aussichtslos aber definitiv ungemütlich für die heimische Mannschaft. Die Devise hiess, mit kleinen Zielen zu beginnen und erstmals ein Drittel zu gewinnen. Dies gelang den Brandis Ladies dank der Treffer durch Petra Melicherikova und Marina Zürcher. Bei 2:5-Resultat blieb es bis zum Ende der Partie, obwohl die Emmentalerinnen gegen den Schluss begannen, zu kämpfen. Die zwei Tore waren sicher wichtig für das Selbstvertrauen der Brandis Ladies, welches in den nächsten zwei Spielen gefragt sein wird: kommenden Samstag und Sonntag werden die Teile zwei und drei der Playoff-Halbfinal-Serie geschrieben, wobei zwei spannende Partien erwartet werden können.



20.02.2020 :: egs