Zbären erreicht den EM-Halbfinal

Leichtathletik: An der Hallen-Europameisterschaften in Torun (Polen) vom 4. bis 7. März klassiert sich Noemi Zbären über 60 Meter Hürden in 8.15 Sekunden auf dem 19. Gesamtrang.

Am Samstag startete die Athletin vom Sportklub Langnau in 8.20 Sekunden in den Wettkampf und durfte sich damit als Zweitklassierte ihrer Serie über die Halbfinals vom Sonntag freuen. Dort steigerte sie sich mit 8.15 Sekunden nochmals und lief damit auf den 19. Platz.

Für eine Finalqualifikation wäre ein Exploit und eine Zeit unter acht Sekunden nötig gewesen. Trotzdem darf Noemi Zbären zufrieden auf den Wettkampf zurückblicken. Für die grossgewachsene Athletin ist dies ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung, kommt sie doch jeweils erst in der zweiten Streckenhälfte in Fahrt, so dass ihr die 60 Meter zu kurz sind und ihr die 100-Meter-Hürden deutlich mehr liegen. Somit kann sie zuversichtlich auf die Outdoorsaison blicken und in alter Stärke mit der Olympiaqualifikation für Tokyo liebäugeln.

Ranglistenauszug, 60 m Hürden Final: 1. Nadine Visser (NED) 7.77. 2. Cynthia Sember (GBR) 7.89. 3. Tiffany Porter (GBR) 7.92. Ferner: 19. Noemi Zbären (SUI / SK Langnau) 8.15 (VL 8.20).

11.03.2021 :: Gaby Schwarz (gll)