Wenn der Vorteil plötz­lich keiner mehr ist

Meistens kommt es anders als man denkt. Am Sonntag gastierte die Motorrad-WM, wie das
Wochenende davor, auf dem Rundkurs bei Misano (It). Zwei Rennen auf derselben Rennstrecke sind von Vorteil, weil die Teams und die Rennfahrer bereits Kilometer in den Rädern haben, die Bikes demnach auf eine Strecke abgestimmt sind und man sich auf die Feinarbeit konzentrieren kann. «Ich finde es gut, dass wir zwei Rennen auf der gleichen Strecke fahren. Wir haben uns am vergangenen Wochenende weiter verbessert und wir sind näher an die Spitze he-
rangekommen», meinte deshalb Thomas Lüthi mit Ausblick auf das vergangene Wochenende, nachdem er im ersten Moto2-
Rennen in Misano bereits Sechster geworden war. Der erhoffte Aufschwung blieb indes aus, der Emmentaler belegte nur Platz 9, mit 7,76 Sekunden Rückstand auf Sieger Enea Bastianini .
Dabei war Lüthi im ersten freien Training am Freitagvormittag noch Zweitschnellster, nur 0,71 Sekunden hinter dem Italiener. Im zweiten Trainingsdurchga

GP-Report von Misano II (It)

• Das Klassement des Moto2-Rennens:

1. Enea Bastianini (It), Kalex, 42,26 km oder 10 Runden in 16:11,977 Minuten (= 156,5 km/h; 25 WM-Punkte). 2. Marco Bezzecchi (It), Kalex, 0,720 Sekunden zurück (20 WM-Punkte). 3. Sam Lowes (Gb), Kalex, 1,124 (16). 4. Luca Marini (It), Kalex, 2,310 (13). 5. Marcel Schrötter (De), Kalex, 4,132 (11). 6. Jake Dixon (Gb), Kalex, 7,201 (10). 7. Jorge Navarro (So), Speed Up, 7,558 (9). 8. Fabio di Giannantonio (It), Speed Up, 7,704 (8). 9. Thomas Lüthi (Sz), Kalex, 7,762 (7). 10. Hector Garzo (Sp), Kalex, 8,249 (6). 11. Nicolo Bulega (It), Kalex, 8,141 (5). 12. Simone Corsi (It), MV Agusta, 8,663 (4). 13. Aron Canet (Sp), Speed Up, 9,189 (3). 14. Lorenzo Dalla Porta (It), Kalex, 12,538 (2). 15. Stefano Manzi (It), MV Agusta, 12,744 (1). – 27 Fahrer gestartet 25 klassiert. – Ausgefallen: u.a. Xavi Vierge (Sp), Kalex (Sturz/5. Runde). – Bemerkung: Das Rennen wurde nach 6 Runden wegen Regen abgebrochen und neu gestartet. – Schnellste Runde: Lowes, 7. Runde in 1:36,195 Minuten (=158,1 km/h; Rekord).

• Qualifikation (= Startaufstellung). Q2:

Q2: 1 Marini, 1 Runde oder 4,226 km in 1:35,271 Minuten (= 159,6 km/h). 2 Bezzecchi, 0,036 Sekunden zurück. 3 Vierge 0,348. 4 Lowes 0,469. 5 Bastianini 0,518. 6 Canet 0,532. 7 Dixon 0,543. 8 Di Giannantonio 0,657. 9 Navarro 0,681. 10 Bulega 0,708. Ferner: 16 Lüthi 0,971. – In der Moto2 ist die Qualifikation zweigeteilt. An Q2 nehmen die 14 besten Fahrer der drei ersten freien Trainings teil plus die vier Schnellsten von Q1, welches zuvor vom Rest des Feldes gefahren wird.

• WM-Zwischenklassement nach 8 von 15 Rennen: 1. Marini, 125 Punkte (2 Saisonsiege). 2. Bastianini 120 (3). 3. Bezzecchi 105 (1). 4. Lowes 83. 5. Jorge Martin (Sp), 79 (1). 6. Tetsuta Nagashima (Jap), 68 (1). 7. Vierge 59. 8. Canet 53. 9. Lüthi 52. 10. Schrötter 48. Ferner: 26. Dominique Aegerter (Sz), 4. – Ohne Punkte: Jesko Raffin (Sz).

• Nächster GP: am 27. Sept. in Barcelona (Sp).

24.09.2020 :: Werner J. Haller