Anmelden
Die Osterfrage: Für wen gehst du?

Kurz nach Weihnachten ist der Weihnachtsschmuck aus den Schaufenstern verschwunden und hat den Osterhasen Platz gemacht. Nun stehen wir schon seit einigen Tagen in der Osterzeit. Als Frühlingszeit (zwar nur in unseren Breitengraden) sind diese österlichen Tage etwas Wunderbares. Wer aber bewusst christlich leben will, weiss: diese Aufbrüche des Frühlings sind nicht das Eigentliche von Ostern. Die Botschaft von Ostern ist mehr als etwa Liebliches, nämlich letztlich eine Provokation. Der kürzlich verstorbene reformierte Pfarrer und Schriftsteller Kurt Marti sagte es einmal so: «Christen sind Protestleute wider den Tod.» Wer als überzeugter Christ oder Christin leben will, weiss, dass er/sie in der Kraft des Auferstandenen dem Leben dienen muss, was «ans Lebendige» gehen kann. 

Ein Blick in die Welt, in der so viele Menschen – Erwachsene und unschuldige Kinder – gefoltert, geschändet, ausgehungert werden, lässt uns keine andere Wahl, als uns immer wieder neu für den österlichen Dienst am Leben zu entscheiden. Darum brauchen wir das, worum es in der folgenden Weisheitsgeschichte geht. 

Sie erzählt, wie Rabbi Naftalis sich eines Abends spät am Rand des Waldes erging und dort einem auf und nieder wandelnden Wächter begegnete. «Für wen gehst du?» fragte er ihn. Der gab Bescheid, fügte aber die Gegenfrage dran: «Und für wen geht Ihr, Rabbi?» Das Wort traf den Rabbi wie ein Pfeil. «Noch gehe ich für niemand», brachte er mühsam hervor, dann schritt er lange schweigend neben dem Mann auf und nieder. «Willst du mein Diener werden?», fragte er endlich. «Das will ich gern», antwortete jener, «aber was habe ich zu tun?» – «Mich zu erinnern», sagte Rabbi Naftali. 

So haben auch wir es dringend nötig, an unseren wichtigsten Dienst, jenen am Leben, erinnert zu werden. Das tut das Osterfest, jedes Jahr wieder neu.

 


20.04.2017 :: Rudolf Vogel, röm.-kath. Pfarrer im Ruhestand, Schüpfheim
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr