Anmelden
Indonesien – Singapur – Schweiz

Indonesische Fussballer, ein Hindu, ein Muslim und ein Christ, nehmen nach einem Goal gemeinsam eine dankbare Gebetspose ein; jeder seinem Glauben entsprechend. Dieses politische Statement hat sich rasant weltweit verbreitet. Sie demonstrieren, wie man mit unterschiedlichsten Überzeugungen und ethnischen Hintergründen zusammen in Harmonie leben kann. Im Nachbarland Singapur leben Menschen – aus unterschiedlichen Rassen und kulturellen Hintergründen – friedlich zusammen. Über die Jahrzehnte hat die vielfältige Bevölkerung gelernt, sich gegenseitig zu respektieren. Während ich im Supermarkt in diesem Stadtstaat vor der Kasse warte, finde ich mich im ungezwungenen Gespräch mit dem Turban tragenden Hindu und der muslimischen Frau, die eine traditionelle Kopfbedeckung trägt. Wir reden locker über die Themen des Tages und lachen. Ich erlebe gegenseitige Akzeptanz und Verständnis. Nach Jahrzehnten im Ausland, finde ich mich in einem Schweizer Discounter wieder. Auf eine natürliche Art komme ich ins Gespräch mit der Muslimin, die mit mir und anderen vor der Kasse wartet. Ich freue mich am respektvollen Gespräch. Plötzlich sind die Augen der Mitwartenden auf mich gerichtet. Die nonverbale Kommunikation, die ich empfange, sagt: «Das gehört sich nicht.» Zu Hause angekommen überlege ich mir: wie können sich Ausländer in die schweizerische Kultur integrieren? Liebe und Annahme zeigen geschieht durch lockere Gespräche. Daraus kann wachsen, dass ich mir Zeit nehme, um ihnen mit unserer lokalen Sprache zu helfen, damit sie sich in der lokalen Gesellschaft zurechtfinden können. Zeit schenken ist gelebte Liebe. Es zeigt «ich respektiere dich», vermittelt Akzeptanz und Vertrauen. Soweit es an mir liegt, möchte ich mit allen Mitmenschen friedlich zusammen leben. Wollen wir das? Können wir das? Wir dürfen!


20.07.2017 :: Philipp Schmuki, Pastor der Kirche Kehr/Alttäufer, Langnau
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr