Anmelden
Archiv
Fritz Ryser, Maler und Musikfreund
Rüegsauschachen: egs. In diesem Jahr wäre der Emmentaler Maler Fritz Ryser 100 Jahre alt geworden. In der Bilderbörse Gallery in Rüegsauschachen läuft bis am 26. Dezember eine Gedenkausstellung.
Beim Ordnen des umfangreichen Nachlasses stiess Max Ryser, Sohn des Malers, auf über 140 Zeichnungen von Musikern mit vielen bekannten, klingenden Namen wie Itzhak Perlman, Geza Anda, Vladimir Horowitz, Heinz Holliger und Ernest Ansermet.

Fritz Ryser war zeitlebens ein grosser Musikfreund; doch eine frühe Kinderlähmungserkrankung hinderte ihn daran, eine Laufbahn als Musiker einzuschlagen. So wurde er in der Folge Kunstmaler und komponierte Harmonien und Rhythmen in seinen Bildern. Er besuchte in der Musikstadt Basel die meisten der vielen Konzerte, vor allem die bekannten Münsterkonzerte des Basler Gesangsvereins und die Konzerte der Allgemeinen Musikgesellschaft Basel. Dabei führte er stets seinen Skizzenblock mit sich und zeichnete während der Konzerte die Musiker.

Die Konzertskizzen archivierte Fritz Ryser exakt in chronologischer Reihenfolge in zehn Ordnern, so dass in den Jahren 1950 bis 1990 ein einmaliges Dokument der Musikstadt Basel entstanden ist. Dies bewegte seinen Sohn Max dazu, der Nachwelt und aller Öffentlichkeit die Skizzen in Form eines Buches zugänglich zu machen. Eine Auswahl Skizzen von Berühmtheiten aus der Musikerszene, das Buch sowie eine Retroperspektive seiner Malkunst können in lockerer Präsentation im Künstlersaal der Bilderbörse Gallery bewundert und erworben werden.



Öffnungszeiten Donnerstag, Freitag, Sonntag: 14 bis 17 Uhr; Samstag 10 bis 12 Uhr, 13 bis 16 Uhr; oder nach telefonischer Vereinbarung (034 461 59 25),www.bildergallery.ch; Buchverlag Max Ryser, Zelgweg 6, 3472 Wynigen, Telefon 034 415 17 88.
16.12.2010 ::
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr