Anmelden
Archiv
Brandis Ladies holen Meistertitel
Brandis Ladies holen Meistertitel Eishockey: Die Brandis Ladies haben in der zweithöchsten Spielklasse zum zweiten Mal in Folge den Meistertitel geholt. Ein Aufstieg kommt aus finan-ziellen Gründen nicht in Frage.
Den Brandis Ladies ist geglückt, was vorher noch kein anderes Team geschafft hat: Zum zweiten Mal in Folge holen sie in der SWHL B (Swiss Women Hockey League) den Meis-
tertitel. Wie schon in der letzten Saison bestritten die Emmentalerinnen den Final gegen Bassersdorf. In der Best-of-3-Serie konnten die Qualifikationssiegerinnen zuerst zu Hause antreten. Mit einem 4:0-Sieg gelang der Start nach Wunsch. Allerdings, so Präsidentin Anita Rohrer, täusche das klare Resultat darüber hinweg, dass der Sieg hart erkämpft worden sei. «In den ersten zehn Minuten wurden wir überrannt. Entgegen des Spielverlaufs konnten wir dann in Führung gehen. Dank der super Leistung unserer Torhüterin gelang uns ein zu-Null-Sieg.»
Umkämpft war auch die zweite Playoff-Partie auswärts. «Wir waren zu Beginn wie gelähmt vor Anspannung, weil wir unbedingt gewinnen wollten», blickt Anita Rohrer zurück. Drei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit lagen die Brandis Ladies noch mit 2:1-Toren im Rückstand. In der 57. Minute (57.59) gelang der Ausgleich und zwölf Sekunden vor Ende erzielte die jüngste Spielerin, Vanessa Bärtschi, den Siegestreffer. «Die Erleichterung war natürlich gross, entsprechend ausgelassen feierten wir unseren Sieg.»

Nur eine Niederlage
Die Brandis Ladies dürfen als verdiente B-Meisterinnen bezeichnet werden. In der Qualifikation mussten sie nur eine einzige Niederlage hinnehmen. Sie führten die Tabelle mit drei Punkten Vorsprung auf Bassersdorf an. In den Playoff-Halbfinals setzten sie sich gegen Laufen ebenfalls mit zwei Siegen durch. Was macht dieses Team so stark? «Wir haben einen sehr guten Zusammenhalt und verfügen über einige Ausnahmekönnerinnen, die ein Spiel zu wenden vermögen», nennt Anita Rohrer zwei Gründe. Ein Pluspunkt sei auch ihr Trainer Mathias Leuenberger, der auf Kontinuität setze und den Fokus im Training vor allem auf das Passspiel, das Schlittschuhlaufen und den Abschluss richte. Zudem stelle er die Linien immer wieder um, so dass jede Spielerin praktisch auf jeder Position eingesetzt werden könne.

Aufstieg zu teuer

Trotz aller Erfolge, ein Aufstieg in die höchste Spielklasse steht für die Brandis Ladies momentan nicht zur Debatte. «Wir mussten im Januar entscheiden, ob für uns ein Aufsteig in Frage kommt.» Leider sei dies nicht möglich, so Anita Rohrer. «Wir könnten es finanziell nicht stemmen. Ein Aufstieg würde mehr Trainings bedingen und es gäbe mehr Spiele; alles mit Kosten verbunden. «Schon heute müssen wir über 20’000 Franken Eiskosten tragen. Das geht nur, weil jede Spielerin gut 1000 Franken einbringt.» Sponsoren zu finden, sei auch nicht einfach. Allerdings, so die Präsidentin, sei es schon ihr Ziel, mittelfristig in die SWHL A aufsteigen zu können. Vorerst aber streben die Emmentalerinnen den dritten Meistertitel an. «Dann würde der Wanderpokal in unserem Besitz bleiben!»
10.03.2016 :: Silvia Ben el Warda-Wullschläger
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr