Error compiling Razor Template (contact the administrator for more details)

Käsekübel aus Holz

Käsekübel aus Holz

Der Küfer fertigte die Gerätschaften für die Milchverarbeitung aus weissem Holz, meist Bergahorn oder Weisstanne. Die Längshölzer des Käsekübels nennt man Dauben. Sie wurden nicht gesägt, sondern gespalten, dann getrocknet, zugeschnitten, gehobelt, zusammengefügt und mit Reifen gebunden. Später erhielten vor allem die gebogenen Dauben noch eine andere Funktion: Auf «Fassdübeli» lernten viele mit Skiern zu fahren.


Das Objekt der Woche 

In Zusammenarbeit mit dem Regionalmuseum
Chüechlihus präsentiert die «Wochen-Zeitung» Objekte aus der umfangreichen Sammlung des Museums.

24.03.2022 :: Bettina Haldemann (bhl)