Spektakulärer Saisonauftakt

Fussball, 2. Liga, interregional: Der FC Konolfingen spielt zum Saisonauftakt zuhause gegen Bubendorf 3:3. Trotz dreimaliger Führung gelingt es nicht, den Sieg über die Runden zu bringen.

Beim FCK ist in dieser Saison einiges neu. Jürg Schmid ist der neue Coach an der Seitenlinie und als prominenten Neuzugang darf Konolfingen Sven Joss – ehemals YB und FC Thun – verkünden. 

Mit Mike Joss stand allerdings der Bruder von Sven Joss zuerst im Mittelpunkt der Partie. Er konnte einen individuellen Fehler in der Bubendorf-Abwehr zum 1:0 ausnutzen. In der Folge lief jedoch nicht mehr viel für das Heimteam. Zuerst glich Bubendorf zum 1:1 aus. Anschliessend musste der FCK-Torhüter Koller nach einem Zusammenprall mit dem gegnerischen Stürmer ausgewechselt werden. Dennoch kippte das Momentum in der Folge wieder auf die Seite des Heimteams. Nach einer scharfen Flanke von Neuzugang Sven Joss kullerte der Ball mit Hilfe eines gegnerischen Abwehrspielers ins Tor zur 2:1-Pausenführung für das Heimteam. 


Spätes Gegentor

Auch die zweiten Spielhälfte verlief kurios. Erst geschah lange Zeit nicht viel, anschliessend überschlugen sich die Ereignisse auf dem Sportplatz Inseli. Die Gäste glichen kurios zum 2:2 aus. Ein zu kurzer Rückpass von Senn konnte Torhüter Huggler nur noch mit einer Grätsche retten. Mittels Prellball am Stürmer kullerte der Ball unglücklich ins Netz zum 2:2. Der FCK konnte jedoch ein drittes Mal vorlegen. Es schien, als avanciere Mike Joss mit seinem zweiten Tor zum Matchwinner. Doch wieder war das Heimteam in der Folge zu wenig konzentriert und kassierte wenige Minuten vor Spielschluss tatsächlich noch das 3:3.

Offensiv konnte der FCK mit drei Toren und weiteren Torchancen überzeugen, defensiv zog man jedoch einen schlechten Tag ein, der schliesslich mit zu vielen Fehlern den Sieg kostete.

26.08.2021 :: Corsin Senn