Error compiling Razor Template (contact the administrator for more details)

Nun doch kein Lauberhorn-Rennen

Ski alpin:

 Noch am Wochenende schien es so, als könne dem Highlight der Saison, der Lauberhornabfahrt, nichts mehr im Wege stehen. Doch schon am Montag schaltete der Kanton Bern zusammen mit den Verantwortlichen des Lauberhornevents und des Ski-Weltcups alle Ampeln wieder auf Rot. Die zwei Abfahrten und der Slalom, die am Lauberhorn geplant waren, sind neu in Kitzbühl angesetzt. Dieses Wochenende finden auf der Streif zwei Slalom-Läufe statt und eine Woche später die Abfahrten und der Super-G.

Grund für den Entzug der Bewilligung seien die steigenden Corona-Zahlen in Wengen, steht in einer Medienmitteilung der Berner Behörden. Allein seit dem 14. Dezember seien 60 Ansteckungen erfolgt, davon wiede-
rum 28 zwischen dem 27. Dezember und 10. Januar in einem einzigen Hotel. Dies, nachdem sich dort ein Tourist aus Grossbritannien aufgehalten hat, der später positiv auf die neue Covid-19-Variante getestet worden ist. Es sei zu vielen Übertragungen unter dem Hotelpersonal und weiteren Personen gekommen.

14.01.2021 :: Olivia Portmann (opk), pd