Wichtiger Heimsieg für Langnau

Wichtiger Heimsieg für Langnau
Astrit Krasniqi behielt auch im Spiel gegen Develier den Überblick und schoss in der 87. das 4:2 für Langnau. / Bild: Stephan Schori (ssr)
Fussball, 2. Liga: So deutlich wie es das Resultat des 4:2-Erfolges erahnen lassen könnte, war das Spiel des FC Langnau gegen Develier aber nicht – trotz gelungenem Spielstart.

Es war genau eine Minute gespielt, als Manuel Hänni nach dem ersten Eckball die Langnauer in Führung schoss. Nur zwei Zeigerumdrehungen später schloss Astrit Krasniqi einen Konter erfolgreich ab. Die Reaktion der Jurassier kam in der achten Minute mit dem ersten Tor durch Ribeiro. Durch diesen Gegentreffer liessen sich die Langnauer aber nicht aus dem aufgestellten Matchplan bringen und übernahmen das Spieldiktat wieder. Knapp vor Ablauf der ersten halben Stunde buchte Kapitän Stefan Heiniger per Kopf das 3:1, notabene wieder im Anschluss an einen Corner. Praktisch mit dem Pausenpfiff prüfte Mike Bauer nochmals Develiers Keeper Akuku Glodie Lissaau.


Spannung pur in der zweiten Halbzeit

Was Langnau zu Beginn der Partie produzierte, gelang Goalgetter Paul Chèvre mit dem erneuten Anschlusstreffer in der 47. Minute. Die Platzherren reagierten auf diesen heftig. Die Intensität des Matches nahm nun stetig zu. Dabei muss festgestellt werden, dass die Gangart immer rustikalere Züge annahm, und zwar auf beiden Seiten. 

Zwischen der 73. und 78. Minute konnten sich die Langnauer bei Goalie Matthias Baumgartner bedanken, dass Develier der Ausgleich nicht gelang. Gleich drei platzierte Freistösse von Stebler befreite Baumgartner mit sehenswerten Paraden aus der Gefahrenzone. 

Zwei Minuten vor dem regulären Ende wurde Astrit Krasniqi mit einem klugen Zuspiel auf die Reise geschickt. Der Vollblutstürmer liess sich nicht zweimal bitten und buchte mit einem platzierten Flachschuss das für die Langnauer erlösende 4:2-Schlussresultat.

Langnau – Develier 4:2 (3:1)

Moos, Langnau. – Tore: 2. Hänni 1:0. 3. Krasniqi 2:0. 7. 2:1. 29. Heiniger 3:1. 46. 3:2.

87. Krasniqi 4:2. – FC Langnau: Baumgartner; Lehmann, Stalder, Hänni, Hodel; Bauer (75. Lenz), Heiniger (85. Stadler), Hug, Nieder-hauser, ; Sopa, Krasniqi. – Bemerkungen: Langnau ohne Peverelli, Bahr, Schüpbach (alle verletzt), Gashi (abwesend), Jufer, Wüthrich, Zemp (alle A-Junioren), Beutler, Benhauresch, Gutknecht, Kipfer und Krishnakumar (ohne Einsatz). – Nächster Gegner (MS): Boncourt (Samstag, 17. Okt., 17 Uhr; Stade Communal Léon Burrus, Boncourt).

15.10.2020 :: egs