Bauernhaus brannte

Signau:

In der Nacht auf Mittwoch letzter Woche hat auf der Mutten in Signau nach einem Blitzeinschlag ein Bauernhaus gebrannt. «Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, schlugen Flammen aus dem Dach des Hauses; das Gebäude stand innert Kürze in Vollbrand», teilen das Regierungsstatthalteramt Emmental und die Kantonspolizei Bern mit. Drei Personen, die sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs im Bauernhaus aufgehalten haben, konnten sich selbständig ins Freie begeben. Mehrere Personen, darunter auch Dritte, die zu Hilfe eilten, wurden vor Ort durch die Sanität medizinisch

kontrolliert. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Gemäss jetzigem Kenntnisstand kamen beim Brand auch keine Tiere zu Schaden. Es entstand sowohl am Ökonomie-, als auch am Wohnteil des Gebäudes massiver Sachschaden. Das Haus ist derzeit nicht mehr bewohnbar.

Der Gemeinderat Signau hat ein Spendenkonto für die betroffene Familie eröffnet. Es lautet IBAN CH47 0630 0159 7035 0450 9 bei der Valiant Bank AG in Signau. Spendenvermerk: Brandfall Familie Schüpbach, Mutten.

30.07.2020 :: pd