Mehr Wohnungen unbesetzt

Kanton Luzern:

Am 1. Juni 2020 standen kantonsweit erstmals über 3000 Wohnungen leer. Die Leerwohnungsziffer stieg auf 1,66 Prozent.

Die insgesamt 3296 Wohnungen und Einfamilienhäuser bedeuten für den Kanton Luzern einen Rekordwert. 

91 Prozent der Leerwohnungen waren Miet- und neun Prozent Kaufobjekte. 17 Prozent waren innerhalb der letzten beiden Jahre fertiggestellt worden. Gemessen am Bestand waren grosse Wohnungen mit sechs und mehr Zimmern am seltensten unbesetzt. Die Region Unteres Wiggertal wies die höchste Leerwohnungsziffer aus und die Region Agglomerationsgürtel die niedrigste. In der Stadt Luzern lag der Wert mit 1,16 Prozent unter dem kantonalen Mittel.

23.07.2020 :: pd