Bleib dran, trotz Unterbrechung

Ich hoffe, dass du deine Erwartungen, Wünsche und Träume trotz der ganzen Corona-Krise nicht aufgegeben hast. Vielleicht kommt es dir momentan so vor, als hätte Gott dich vergessen. Doch ich möchte dir heute sagen: Auch wenn die ganze Krise zu einem Unterbruch deines Wunders oder deines Prozesses geführt hat, Gott hat dich immer noch auf seinem Radar. Manchmal geht es uns wie einem Mann aus einer biblischen Geschichte. Dieser Mann suchte Jesus auf und bat ihn, seine Tochter, die eben gestorben war, wieder zum Leben zu erwecken. Jesus machte sich mit ihm auf den Weg zu dessen Tochter, doch unterwegs wird Jesus von einer Frau aufgehalten, die auch ein Wunder braucht! Ich kann mir gut vorstellen, dass diese Unterbrechung für den Vater des Mädchens alles andere als einfach war, denn er wollte so schnell wie möglich zu seiner Tochter. Je länger es dauerte, desto heftiger wurde seine Geduld auf die Probe gestellt. So auch bei uns. Wir beten, erwarten ein Wunder und gehen mit grossem Glauben voran. Am Anfang sieht alles danach aus, als hätte Gott unser Gebet erhört und würde das Wunder demnächst eintreffen. Doch plötzlich scheint alles still zu stehen und es fühlt sich so an, als wäre alles unterbrochen. Auch wenn wir uns jetzt gerade in einer solchen Phase befinden, möchte ich dir sagen, dass keine Unterbrechung in unserem Leben für Jesus ein Problem ist. In der Geschichte aus der Bibel hat Jesus die Tochter des Mannes schlussendlich geheilt und sie zurück von den Toten ins Leben geholt. So wird Gott auch mit uns ans Ziel kommen. Bleib dran im Glauben und warte auf Gottes Eingreifen, denn er kommt zur richtigen Zeit im richtigen Abschnitt deines Lebens zum Durchbruch! Erwarte weiterhin Grosses, denn Gott hält auch nach der Corona-Krise Wunder, Segen und neue Verheissungen für dich bereit! 

11.06.2020 :: Konrad Blaser