Anmelden
Während Schüpbach im Tiefflug kämpft, fliegt Konolfingen hoch
Während Schüpbach im Tiefflug kämpft, fliegt Konolfingen hoch Unihockey, 1. Liga, Herren:

Nach den knappen Niederlagen gegen die Capital und Baden folgte zuhause gegen Mittelland der nächste Rückschlag für den UHT Schüpbach.

Neu zusammengesetze Linien und ein neuer Torhüter namens Kevin Zürcher sollten den Schüpbachern Mut machen. Zu Beginn ging die Taktik auf, alle drei Linien erspielten sich Chancen für das Heimteam. Nach rund neun Minuten prallte der Ball von einem Oltener Hintermann ins Gehäuse und sorgte für die erste Führung Schüpbachs seit fast 130 Meisterschaftsminuten. Hinten konnten die Emmentaler allerdings froh sein, dass Zürcher einerseits starke Paraden zeigte und die Gäste andererseits einige Male in bester Abschlussposition verzogen.

Im Mitteldrittel zeigte sich ein ähnliches Bild. Der letzte Biss fehlte. Dennoch konnte Schübpach mit 2:1 in Führung gehen. Dass diese nicht ausgebaut wurde, lag auch an den vielen unnötigen Strafen, welche die Hausherren kassierten. So lässt sich auch folgern, dass dieser Vorsprung trotz bärenstarkem Zürcher nicht gehalten wurde, in der 51. glichen die Gäste schliesslich aus – im Powerplay. 

Nun zeigte sich ein leider altbekanntes Bild im Emmental: Die Angst vor dem Nichterfolg. Gehemmt und alarmiert, agierten die Hausherren nicht mehr konsequent, auch die sofortige Umstellung auf zwei Linien brachte keine Impulse. Es war kein schlechtes Spiel der Emmentaler, drei Aluminiumtreffer unterstreichen dies zusätzlich, aber in den wichtigen Momenten merkte man dem Team die Niederlagen vergangener Wochen an. Auch die viel zitierte und geforderte Cleverness liess vergebens auf sich warten. 

Konolfingen schlug Lok Reinach, das zu Gast ins Emmental gekommen war, ohne grössere Probleme mit 8:5.

1. Liga, Herren

Lions Konolfingen – Lok Reinach 8:5 (2:2, 2:2, 4:1)

SLM Arena, Konolfingen. 119 Zuschauer. SR Scherrer/Brändle. Tore: 2. 0:1. 4. Bigler (Gerber) 1:1. 16. Oswald (Rothenbühler) 2:1. 20. (19:34) 2:2. 22. 2:3. 29. 2:4. 39. (38:08, Eigentor) 3:4. 39. (38:58) Gerber (Liechti) 4:4. 45. Tanner (Liechti) 5:4. 46. Gottier (Gäggeler) 6:4. 52. Geiser (Liechti) 7:4. 53. 7:5. 60. (59:02) Liechti (Dolder) 8:5. Strafen: 2-mal 2 Minuten gegen Konolfingen.

Schüpbach – Olten Zofingen 2:3 (1:0, 1:1, 0:2)

Ballsporthalle Oberemmental, Zollbrück. 84 Zuschauer. SR Gestach/Gfeller. Tore: 9. (Eigentor/Ausschluss Richner) 1:0. 28. 1:1. 29. Arm (Hofer) 2:1. 51. (Ausschluss Rüegsegger) 2:2. 53. 2:3. Strafen: 6-mal 2 Minuten gegen Schüpbach, 3-mal 2 Minuten gegen Olten.

24.10.2019 :: Yanick Etter
Meistgelesene Artikel
«Respekt und geistige Stärke gehören zum Karate»
Karate: Die 16-jährige Larissa Ruch hat klare Ziele: Dieses Wochenende will sie den dritten Teil der...
«Meine Kinder haben mich an Heiligabend eingeladen, aber ich möchte gar nicht hingehen,...
Verlegt Swiss Bankers den Hauptsitz, fehlt rund ein Steuerzehntel
Grosshöchstetten: Die Gemeinde rechnet mit deutlich sinkenden Steuereinnahmen von juristischen Personen,...
Ein kleines Kind in der Krippe. Um seine Geburt ranken sich zahlreiche Geschichten und Legenden....
Vo früecher: Itz luege mir no d Chäserei vor Gmein Signou a. Die «auti» Chäserei z...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr