Anmelden
Viel weniger geschützte Flächen
Kanton Luzern:

Der Regierungsrat hat das Inventar der schützenswerten geologischen und geomorphologischen Objekte und Elemente überprüft – und sehr stark verkleinert. 


Schützenswerte geologische und geomorphologische Naturelemente mit einer landschaftsprägenden Wirkung werden als Geotope bezeichnet. Während den letzten Eiszeiten formten Gletscher im Kanton Luzern viele solcher Geotope. «Diese im Lauf der Erdgeschichte natürlich geschaffenen Strukturen prägen die Landschaft und geben ihr ein unverwechselbares Aussehen», schreibt die Dienststelle Landwirtschaft und Wald in einer Medienmitteilung. Zum Schutz dieser Einmaligkeit hat der Regierungsrat 2001 das «Inventar der geologischen und geomorphologischen Objekte und Elemente» erlassen. Neben den landschaftsprägenden Geotopen umfasst das Inventar heute auch Geoobjekte, bei denen es sich um Arrondierungsflächen um die Elemente handelt. Diese haben die Funktion, die landschaftliche Integrität der Geotope im Sinn einer Pufferzone zu sichern. «Ziel des Inventars war es, die im Inventar aufgenommenen Geoelemente und -objekte in der kommunalen Nutzungsplanung zu schützen», wird weiter mitgeteilt. «Dies gelang jedoch nur teilweise. Der zahlen- und flächenmässige Umfang, vor allem der Objekte, war zu gross. Deshalb hat sich eine umfassende Überprüfung des Inventars aufgedrängt.»

Das Ziel: Weniger Flächen

Die zuständige Dienststelle Landwirtschaft und Wald hat das Inventar umfassend überprüft. Im Vordergrund stand, die Arrondierungsflächen aus dem Inventar zu entlassen und auch auf jene Elemente zu verzichten, die durch Bauten und Anlagen bereits stark tangiert sind. 

Mit der Revision wird eine markante Reduktion der inventarisierten Fläche von rund 65’000 Hektar auf rund 20’000 Hektar erreicht. Die Luzerner Gemeinden hatten Gelegenheit, sich zur Revision zu äussern und begrüssen die Inventarrevision mehrheitlich. Das revidierte Inventar ist per 2. Juli 2019 in Kraft getreten.



11.07.2019 :: pd.
Meistgelesene Artikel
«Ihr Deutschen esst gern Schwämme, gäu?», stellte neulich eine Bekannte...
Auszeit: Verzichten Sie auf Blutwürste und essen Ihr Steak nur durchgebraten? (Lev 19,26) Ziehen Sie in...
Endlich eine grosse, heimelige Sporthalle
Langnau: Strahlende Gesichter am Freitagabend in Langnau. Mit einer kleinen Feier wurde die...
«Es gibt kein einfaches Spiel – die NLA-Teams sind nahe beieinander»
SCL Tigers: Bei Biel gehörte der 34-jährige Robbie Earl zu den Topskorern. In Langnau hingegen gibt...
Flachdächer auf der Thomimatte:  passend oder zu wuchtig?
Rüderswil: Im Tannschachen in Zollbrück soll eine Wohnüberbauung realisiert werden. In der...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr