Anmelden
«Vertanzt» – seit zehn Jahren bewegte Begegnungen
«Vertanzt» – seit zehn Jahren bewegte Begegnungen Röthenbach:

Das Festival «vertanzt» feierte in diesem Jahr sein 10-jähriges Bestehen mit rund 80 Workshops und zahlreichen Zusatzangeboten
in der Zeltstadt.

Langsam und fast meditativ bewegen die Teilnehmenden des Kurses japanischer Tanz ihre Arme synchron zum Vortanzen der Leiterinnen im typischen Gewand. Fernöstliche Klänge unterstützen die etwas ungewohnten Bewegungsabläufe. Eine Frau sagt beim Verlassen des Rumba-Zeltes zu ihrer Freundin: «Ich glaube, ich habe keine japanischen Wurzeln.» Im Polka-Zelt erklärt derweil Adriano Sanguineto rund 50 Tanzwilligen mit seiner Partnerin die Mazurka. 

Tanz mit endloser Kette

Die rund 80 Angebote an vier Tagen lassen keine Wünsche offen: Von Boogie-Woogie über israelische Tänze bis hin zum Hula reicht das Spektrum der Tänze; für jede Altersgruppe und jedes Können hält «vertanzt» etwas bereit.

Der Kurs Einführung Bal Folk, der an drei Tagen angeboten wird, erfreut sich grosser Beliebtheit. Diese Gattung ist eine Art entstaubter Volkstanz (Bal = Ball, Folk = folkloristisch) mit Walzer, Mazurka, Schottisch, französischen Volkstänzen und fröhlichem Kreistanz – immer mit Live-Musik, die von Multi-Instrumentalist Luigi Fossati mit Mandoline und Akkordeon kommt. Mit einer einfachen Schrittabfolge animiert Kursleiter Beat Jost die Teilnehmenden zu einem Tanz mit endloser Kette, die sich immer enger zu einer Menschenschnecke verdichtet. Der Ball fürs Volk sei sehr beliebt, erzählt die operative Leiterin Esther Mumprecht. Man sollte meinen, dass an ein Tanzfestival überwiegend Frauen gehen, doch am «vertanzt» stimme das nicht. Die Anzahl an Männlein und Weiblein hielten sich ungefähr die Waage, so Mumprecht. In den letzten zwei Jahren stagnierte die Besucherzahl etwas, aber das 10-jährige Bestehen habe wieder mehr Tanzbegeisterte nach Röthenbach gebracht. Im Schnitt kommen 700 bis 800 Menschen ans Festival. 

Angefangen hat es mit drei Frauen aus Zürich, die nach einem Beispiel aus Portugal ein Festival aus der Taufe heben wollten, wo traditionelle Tänze und die Liebe zur Bewegung einen Platz finden. Zentral und ländlich sollte der Ort sein. So kamen sie auf Röthenbach, wo mit den Militäranlagen und der Unterstützung der Gemeinde ideale Bedingungen vorgefunden wurden. 

Tanz mit endloser Kette

Zum runden Geburtstag fand ein Führungswechsel statt. Die Mitgründerin und künstlerische Leiterin Sonja Bütikofen wendet sich anderen Dingen zu, an ihre Stelle tritt die Doppelspitze Beat Jost und Florian Lippke. 

Esther Mumprecht ist immer wieder begeistert von der unvergleichlichen Stimmung des Festivals unter dem Motto «bewegt begegnen»: «Aus der ganzen Schweiz und den angrenzenden Ländern kommen die Menschen, um friedlich und ohne Leistungsdruck zu tanzen und sich auszutauschen.»

Das nächste Festival «vertanzt» findet vom 23. bis 26. Juli 2020 wieder in Röthenbach statt.


31.07.2019 :: Christina Burghagen
Meistgelesene Artikel
«Love me tender, love me sweet, never let me go...», schmachtet Elvis dezent aus einem...
Zuerst möchte ich eine kurze Geschichte erzählen:  Ein Blinder und ein Lahmer...
Aeschbacher gewinnt erstmals das Bernisch-Kantonale in Münsingen
Schwingen: Matthias Aeschbacher heisst der souveräne Sieger des Bernisch-Kantonalen. Thomas Sempach...
Eishockey: n der 40. Hauptversammlung des SCL-Tigers-Fanclubs wurden diverse Neuerungen kommuniziert. Unter...
Dinosaurier im Miniformat in Gefahr
Wildtiere vor unserer Haustür: Zauneidechsen würden im Emmental und Entlebuch eigentlich gute Lebensräume finden, doch...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr