Anmelden
Verdichtet bauen, statt einzonen
Rüegsau:

Wachsen ohne Aus-dehnung: Die Revision der Ortsplanung machts möglich. Das war an der Informationsveranstaltung zu erfahren. Dies soll ohne Zwang erreicht werden. 

Die letzte Gesamtrevision der Ortsplanung liegt 25 Jahre zurück, die Teilrevision ist auch bald zehn Jahre alt. Mit grosszügiger Einzonung sei es vorbei, es gelte den unbebauten Boden zu bewahren und eine Zersiedelung zu vermeiden, sagte Thomas Federli von der Firma Ecoptima. Er erarbeitet zusammen mit den Behörden und Vertretern aus der Bevölkerung eine angepasste Ortsplanung für -Rüegsau. Dabei strebt die Gemeinde bis 2045 ein Bevölkerungswachstum von fünf Prozent (+160 Personen) und zehn Prozent mehr Arbeitsplätze (+125 Beschäftigte) an. Das heisst, es muss Wohnraum und Platz für Industrie und Gewerbe geschaffen werden, und dies ohne neue Einzonungen.

Einerseits möchte man eine Mobilisierung von gehortetem Bauland in Gang setzen, und zwar ohne Zwangsmassnahmen, wie Gemeindepräsident Andreas Hängärtner versicherte. Weiter sind Aufstockungen bestehender Gebäude, Umzonungen von Bauland (W1 zu W2) sowie eine Verminderung der Grenzabstände vorgesehen. Auch habe man einige Brachen, also ungenutzte Flächen, entdeckt, auf die man die Besitzer ansprechen wolle. 

Platzsparende Dächer

Der Gemeindepräsident beschwichtigte die etwa 30 Interessierten, um seinen Garten müsse man nicht Angst haben, auch seien keine Hochhäuser geplant. Vorgesehen seien aber platzsparende Pult- und Flachdächer, wie sie in Nachbargemeinden längst bestünden. Die Umzonung der Unterwintersei in Industrieland und die Anpassung des Areals der Firma Blaser Swisslube an ZPP 5 (Möglichkeit, 30 Meter hoch zu bauen) seien weitere wichtige Vorhaben. Der daraus resultierende Mehrverkehr auf der Winterseistrasse sei leider nicht zu vermeiden. Da hier viele Kinder unterwegs seien, werde eine Tempolimite ins Auge gefasst.

Bis am 16. September können Fragen und Anliegen bei der Bauverwaltung eingereicht werden. Die öffentliche Auflage ist Mitte nächsten Jahres geplant, die Beschlussfassung durch die Gemeindeversammlung ist für Ende 2020 terminiert. 

05.09.2019 :: glh.
Meistgelesene Artikel
Neben ein paar vehementen Leserbriefen auf meine Texte erhielt ich auch Telefonate, briefliche...
Da gibts nichts zu blöken
Schüpbach: An der Sie- und Er-Ausstellung präsentierten Schafzüchter ihre Tiere für -einmal...
Funiciellos Motivation und Visionen
Langnau: Tamara Funiciello war zu Gast am traditionellen Fondueabend der SP Region Langnau. Die frisch...
Verena und Johann Hofer können  die Gnadenhochzeit feiern
Arni: «Es hatte viele schöne Männer in der Trachtengruppe – ich habe mich für...
Drei junge Damen, eine Leidenschaft: Unihockey, vom Förderkader an die WM
Unihockey: Eins haben die drei jungen Frauen gemeinsam: die grosse Leidenschaft fürs Unihockey. Sonst...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr