Anmelden
UHCG kämpft um Ligaerhalt
Unihockey, NLB:

Grünenmatt hat den Sprung über den Strich nicht mehr geschafft, nun müssen die Mätteler im Playout weiter um den Ligaerhalt kämpfen.

Für die letzte Partie der regulären Qualifikationsphase reisten die Mätteler nach Kloten. Die Partie begann relativ ausgeglichen. Nach dem ersten Drittel, welches torlos blieb, musste der UHCG im zweiten Drittel mit 2:1 in Rückstand gehen. Auch im letzten Drittel wollte der Torabschluss für die Mätteler nicht nach Wunsch klappen. Das Spiel ging mit einer 5:2-Niederlage für Grünenmatt zu Ende. So schliesst der UHC Grünenmatt die Meisterschaft auf dem 11. Rang ab und muss in den folgenden Playoutspielen gegen die Red Devils weiter um den Ligaerhalt kämpfen.

 

Eggiwil im grünen Bereich

Die Ausgangslage für Eggiwil vor diesem Spiel war klar: Ein Sieg musste es sein, wollte man sich definitiv für die Playoffs qualifizieren. Eggiwil startete hektisch in die Partie und kam am Anfang mit dem aggressiven Forechecking der Tessiner überhaupt nicht zurecht. Es brauchte einige Minuten bis sich Eggiwil die ersten Chancen erarbeiten konnte. Im ersten Powerplay hatten sich die Eggiwiler eine tolle Möglichkeit erarbeitet, jedoch erzielte ein finnischer Importspieler in Unterzahl für die Tessiner das erste Tor. Das Auswärtsteam aus dem Emmental konnte jedoch noch in derselben Überzahlsituation ausgleichen. Wiederum war es dann ein Finne, der für die Tessiner vor der Pause einen weiteren Treffer erzielte. Im zweiten Drittel schienen die Eggiwiler auch im Spiel angekommen zu sein. Mit vier schön herausgespielten Toren konnten die Emmentaler davonziehen und die Partie für sich entscheiden, denn im Schlussdrittel fielen keine Tore mehr.

Somit steht das UHT Eggiwil in seiner Aufstiegssaison nach der Qualifikation auf Rang sechs und wird auf die Jets aus Kloten treffen.

 

Lejon Zäziwil problemlos qualifiziert

Mit einem 9:2-Sieg gegen Yverdon schloss Lejon Zäziwil die Qualifikations-Runde ab. Für die NLB-Damen aus dem Emmental gab es diese Saison keine Zweifel. Mit 44 Punkten aus 18 Spielen qualifizieren sich die Lejonessen auf Rang zwei der Tabelle. Somit haben sie Heimrecht und empfangen am Samstag mit Yverdon just den Gegner, den sie soeben geschlagen haben zum ersten Playoff-Viertelfinal-Spiel.

13.02.2020 :: egs./opk.
Meistgelesene Artikel
Kolumne:

 

Loïc In-Albon – einer der Lichtblicke in finsteren Zeiten der Tigers
SCL Tigers: Auch wenn die SCL Tigers derzeit resultatmässig schlechte Zeiten durchleben, gibt es doch auch...
Saison-Ende für Freimettigen
Eishockey, 2. Liga: Das wars mit dem Wunsch-Ziel: Playoff-Final. Für Freimettigen ist die Saison nach dem...
Kiesgrube Dicki: Gut 60 Prozent  sagen Ja zur Erweiterung
Hasle: Dass der Kiesabbau im Dicki erweitert werden soll, war an der Gemeindeversammlung unbestritten. Zu...
Wenn administrative Umwege zur neuen ARA-Brücke führen
Langnau: Die so genannte ARA-Brücke soll neu gebaut werden und zwar so, dass sie bei Hochwasser rasch...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr