Anmelden
Trotz Minus gesunde Finanzen
Landiswil:

Die Gemeinderechnung schliesst schlechter ab als budgetiert. Nachkredite, geringere Steuereinnahmen und Steuerrückerstattungen haben dieses Ergebnis beeinflusst.

Obwohl die Einwohnerzahl seit 2010 stabil ist, musste Finanzverwalterin Therese Wüthrich der Gemeindeversammlung ein unerfreuliches Rechnungsergebnis präsentieren. Ein Hauptgrund liege beim Steuerertrag der natürlichen Personen, dieser sei, teilweise bedingt durch Wegzüge, tiefer ausgefallen. Zudem hätten unerwartete Steuerrückzahlungen sowie Nachkredite für ausserordentliche Reparaturarbeiten das Ergebnis negativ beeinflusst, erklärte sie. Im Allgemeinen Haushalt wird ein Minus von 168’000 ausgewiesen. Dank der positiven Abschlüssen der Wasserversorgung und Abfallentsorgung verringert sich das Jahresdefizit auf rund 150’000 Franken. Trotzdem beurteilte Therese Wüthrich die allgemeine Finanzsituation als gesund. Die Finanzkennzahlen seien gut und das Eigenkapital liege über den kantonalen Vorgaben. Es gelte aber, die weitere finanzielle Entwicklung sorgfältig im Auge zu behalten, führte sie aus.

Anstehende Personalmutationen

Die 27 anwesenden Stimmberechtigten haben das revidierte Personalreglement und den Zusatzkredit von 65’000 Franken für das ARA-Projekt Nesselgraben einstimmig genehmigt. Diskussionslos wurde von den Kreditabrechnungen für den Kauf des Tanklöschfahrzeuges und der Sanierung der Wohnung im Erdgeschoss des Lehrerhauses Obergoldbach Kenntnis genommen.

Im Verschiedenen informierte Gemeindepräsident Samuel Wittwer, dass die beiden Gemeinderätinnen Beatrice Aeschbacher Varone und Regula Meister per Ende Jahr nicht zur Wiederwahl antreten werden. Bereits per Ende Juli habe die stellvertretende Gemeindeschreiberin Claudia Lanz ihre Stelle gekündigt. Sie werde Bauverwalterin in einer andern bernischen Gemeinde.

23.05.2019 :: mss.
Meistgelesene Artikel
Wir alle erleben früher oder später dunkle Zeiten. Zeiten, in denen es am einfachsten...
Eishockey – sein Spiel und sein Leben
Eishockey: Pascal Müller – der ehemalige Tigers-Verteidiger hat die Seiten gewechselt. Seit Mitte...
«Man muss es auch mal gut sein lassen»
Burgdorf: Fünf junge Maurer aus dem Kanton Bern, davon zwei aus dem Emmental, haben sich letzte Woche...
Bis Weihnachten soll alles fertig sein
Sörenberg: Das neue Gebäude mit dem Speisesaal und einigen Zimmern der internationalen Hotelfachschule...
Klimawandel betrifft auch die Alpen
Schüpfheim: Der Schweizerische Alpwirtschaftliche Verband hielt in Schüpfheim seine Hauptversammlung ab....
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr