Anmelden
Sommergedanken

Wo ist die Zeit geblieben? Gerade eben noch habe ich eine Kolumne geschrieben und nun darf ich schon wieder. So schön! Leider habe ich mir zum Thema keine Gedanken gemacht, darum bleibt das Datum und die Zeit – Sommer. Mein erster Freund hatte den Nachnamen Sommer. Allein wegen des Namens wollte ich ihn hei-
raten. Mit Sommer verbinde ich meistens etwas Schönes. Das Wort weckt die Rosamunde Pilcher in mir und in anderen ebenso, aber pssst, nur nicht laut sagen! Und schon geht das Wort Sommer mit mir durch. An einem lauen Sommerabend sass ich mit unserem Sommergast, der nun meine Sommerliebe war, auf der Terrasse.Wir genossen die Sommerbrise, während ich den Blick schweifen liess und den schönen Sommerflor betrachtete, der voller bunter Sommerblumen auf dem Feld blühte. Wir lauschten dem Sommergesang der Sommervögel, ich strich über mein Sommerkleid, aus dem letzten Sommerschlussverkauf in unserer Sommerresidenz. Da fing er an meine Sommersprossen zu zählen und gab mir einen Kuss auf meine sommerliche Bräune. Selbst der einsetzende Sommerregen war wunderschön und warm. Das klingt ganz schön kitschig. Bei so vielen Assoziationen ist es für mich ein leichtes, meine Koffer zu packen. In diesem Jahr wollen wir in den Urlaub fliegen und umdenken ist angesagt. Mit dem Auto kann ich alle Eventualitäten abdecken. Warme Pullis für kalte Tage, ein extra Paar Schuhe, die Inline-Skates und das Rad sind dabei. Dazu ein oder zwei T-Shirts mehr, es spielt ja keine Rolle, solange es ins Auto passt. Auf Gewicht musste ich bisher nicht
achten. 

Freunde haben die Reise geplant und unser südliches Ziel verspricht viel Sonne. Ich möchte Koffer packen, aber fliegen? Nein! Ich kann nicht über diesen Schatten springen. Kurzerhand buche ich den Urlaub um. Bei der Reise mit dem Auto habe ich alles im Griff. Unsere Sommerreifen sind zwar nicht mehr so gut, aber bis in das Sommercamp werden sie schon noch halten. Gesagt, getan und mit von der Partie ist jetzt auch der Hund, der extrem haart, weil er das Sommerfell bekommt. Bei der Sommerhitze fällt plötzlich die Klimaanlage aus und ich schwitze bei offenem Fenster. Als ein leichter Sommerregen kommt, in ein wahnsinniges Sommergewitter wechselt, verlieren die alten Sommerreifen den Halt und es knallt. Mein letzter Gedanke vor der Ohnmacht ist – aus mit dem Sommermärchen in den Sommerferien, aber wenigstens werde ich in der Sommerflaute der Medien zu einer Titelstory werden. Schweissgebadet wache ich auf. Was für ein Traum in der Sommerhitze.

11.07.2019 :: Martina Jud, Sörenberg
Meistgelesene Artikel
«Love me tender, love me sweet, never let me go...», schmachtet Elvis dezent aus einem...
Zuerst möchte ich eine kurze Geschichte erzählen:  Ein Blinder und ein Lahmer...
Aeschbacher gewinnt erstmals das Bernisch-Kantonale in Münsingen
Schwingen: Matthias Aeschbacher heisst der souveräne Sieger des Bernisch-Kantonalen. Thomas Sempach...
Eishockey: n der 40. Hauptversammlung des SCL-Tigers-Fanclubs wurden diverse Neuerungen kommuniziert. Unter...
Dinosaurier im Miniformat in Gefahr
Wildtiere vor unserer Haustür: Zauneidechsen würden im Emmental und Entlebuch eigentlich gute Lebensräume finden, doch...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr