Anmelden
Sieg über den Kantonsrivalen
SWHL-B:

Letzten Samstag stellte sich den Brandis Ladies eine schwierige Aufgabe: mit dezimierten Reihen mussten sie gegen den Kantonsrivalen SC Langenthal antreten.

 

In den ersten Sekunden des Matchs bewiesen vor allem die Langenthalerinnen einen starken Vorwärtsdrang. Nach dieser Anfangsphase konnten sich die Brandis Ladies steigern. Wie im Training einstudiert, stellten sich die Emmentalerinnen auf. Marina Zürcher gewann das Bully und legte zurück auf Anouck Hofmann, welche den Puck sofort retournierte. Zürcher zielte seelenruhig und versenkte den Puck im Tor von Michèle KäppeliAuch das zweite Drittel war umkämpft, brachte aber keine Änderung am Resultat. 

Nach Wiederanpfiff im Schlussdrittel war es an Langenthal, das Spiel auszugleichen und den frühen Rückstand endlich wieder aufzuholen. Die ideale Gelegenheit dazu bot sich, als sowohl Marina Zürcher als auch Janina Habegger für ein Beinstellen resp. Halten auf der Strafbank platznehmen musste. Mit lediglich drei Spielerinnen auf dem Eis kam Mari Tervala relativ ungehindert zum Abschluss und liess Walther keine Chance. Gegen Ende der regulären Spielzeit waren die Brandis Ladies die diszipliniertere Mannschaft. In einem Spiel, das einfach keine Fehler zuliess, nahm sich das Heimteam zwei Strafen hintereinander. In der daraus resultierenden Überzahlsituation zahlte sich für die Brandis Ladies erneut das Powerplaytraining der vergangenen Woche aus. Es vergingen keine 18 Sekunden bis zum Führungstreffer der Brandis Ladies. Diesen knappen Vorsprung brachten die Gäste über die Zeit und können somit neu vom zweiten Platz der Tabelle aus winken.

17.01.2019 :: Rebecca Schär
Meistgelesene Artikel
Immer wieder kommt es vor, dass im Leben Kompromisse gemacht werden müssen. Sei es in der...
Einige können sich vermutlich an ein Lied erinnern, das vor etwa 40 Jahren viele Fans...
Zwei Finninnen verpflichtet
Unihockey, NLA: Erstmals in der Vereinsgeschichte werden zwei Ausländerinnen für die Unihockeyvereinigung...
Der Plan für die Räumung
Räbloch: Die Räumung des Räblochs verzögert sich. Nun ist klar, dass im Herbst die...
Es hat mehr junge Hausärzte – aber  insgesamt noch immer zu wenige
Konolfingen: Heute können sich mehr junge Ärzte vorstellen, in einer Hausarztpraxis tätig zu sein...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr