Anmelden
Schüpbach
Schüpbach Grosses Interesse an Tieren und Halle:

Der 82. Emmentalische Ausstellungsmarkt fand erstmals in der neuen Markthalle im Hübelischachen statt. Über 700 Schafe sowie 125 Ziegen waren zu bestaunen. 

Einige Schafe reisten schon am Freitagmorgen aus Graubünden an, damit sie am Samstag weniger Stress hatten um rechtzeitig im Hübelischachen in Schüpbach vor die Experten zu treten. Bei angenehmem Wetter wurden am Samstagmorgen über 700 Schafe und 125 Ziegen aufgeführt.  

Bei den Schafen erreichten viele Tiere eine Maximalpunktierung. Es gab Altersklassen, in welchen mehrere Tiere die maximale Punktzahl -erlangen konnten. Die Ziegen wurden innerhalb der verschiedenen Altersklassen rangiert. Auf Wunsch des jeweiligen Züchters wurden die Ziegen von den Richtern anschliessend auch punktiert. Anschliessend wurde bei den Schafen wie bei den Ziegen jeweils ein Rassensieger und eine Rassensiegerin gekürt.

Grosses Interesse an neuer Halle

Der Züchteranlass am Samstagabend war gut besucht; über 140 Ausstellerinnen und Aussteller durften einen Ehrenpreis in Empfang nehmen.

Die Ziegen durften am Samstag wieder ihren Heimweg antreten. Die Schafe hatten für zwei Tage Kost und Logis im Hübelischachen gebucht.

Das Interesse an der neuen Halle war gross, was sich am Zustrom der zahlreichen Besucher feststellen liess. Die Äusserungen über die neue Halle und die ganze Ausstellung fielen positiv aus. Ebenfalls wurde die landwirtschaftliche Umgebung als sehr passend zu den ausgestellten Tieren bewertet.

Neben der Emmental Arena konnten die Besucher die verschiedenen Schafrassen begutachten,welche von Experte Marco Schmid kommentiert wurden.

Schafvoressen und Verlossung

Zur Mittagszeit begaben sich die Ehrengäste und Ausstellungsbesucher in die Wirtschaft und liessen sich von der Küche unter anderem mit Schafvoressen bewirten. Kurz vor 14.00 Uhr war der grosse Raum bis auf den letzten Platz besetzt, und der Marktpräsident begrüsste die Anwesenden zur Verlosung. Nebst zwei Lämmern konnten auch zahlreiche andere Preise gewonnen werden. 

 

12.09.2019 :: egs.
Meistgelesene Artikel
Erwarten Sie bitte keine amüsante Geschichte für das Fernsehen, machen Sie sich vielmehr...
Wir alle erleben früher oder später dunkle Zeiten. Zeiten, in denen es am einfachsten...
Marazzis hei z Signou aagfange
D Firma Marazzi stammt o us Signou. Dr Lorenzo Marazzi het dert i de 1920er-Jahr mit zwene...
Eishockey – sein Spiel und sein Leben
Eishockey: Pascal Müller – der ehemalige Tigers-Verteidiger hat die Seiten gewechselt. Seit Mitte...
«Man muss es auch mal gut sein lassen»
Burgdorf: Fünf junge Maurer aus dem Kanton Bern, davon zwei aus dem Emmental, haben sich letzte Woche...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr