Anmelden
Rechnung und Budget mit Verlust
Emmental:

Die Hauptversammlung der Pro Senectute Emmental-Oberaargau fand in Burgdorf statt. Präsident Martin Kolb begrüsste 28 Mitglieder. Im Vereinsjahr konnten 123 neue Mitglieder gewonnen werden, so gehören nun 968 Personen dazu. Regionalleiter François Felber erläuterte die Jahresrechnung 2018, welche wie budgetiert ein Minus von 38’460 Franken aufweist. Das Budget 2019 sieht ebenfalls einen Verlust vor. Gründe sind tiefere Beiträge vom Bundesamt für Sozialversicherungen. Alle Geschäfte wurden einstimmig genehmigt. Eduard Ulli, Präsident des Vereins Pro Senectute Burgdorf, wurde neu in den Vorstand gewählt.

Martin Kolb informierte die Versammlung über die Zukunft des Vereins Pro Senectute Emmental-Oberaargau. Im Kanton Bern läuft eine Reorganisation. Spätestens im Jahr 2021 soll die Pro Senectute Kanton Bern aus nur noch einer Organisation bestehen. Für die Kundinnen und Kunden würde diese Umstrukturierung nicht spürbar sein. Die heutigen Beratungsstellen blieben weiterhin bestehen, versicherte der Präsident.

Im Anschluss an die Versammlung hielt Regionalleiter François Felber ein Referat über den Vorsorgeauftrag und die Patientenverfügung.

08.08.2019 :: egs.
Meistgelesene Artikel
Anlässlich einer kulturellen Veranstaltung bin ich im Gastronomiemuseum in Hilterfingen zu...
Auszeit: Die Klimadiskussion ist ein Thema, das in den Medien omnipräsent ist. Sie stellt uns vor...
Ort u Näme: Euteri Ortsnäme, wo miteme «Q» aaföö sy ganz dünn gsäit. Das...
Endlich wieder zurück auf das Podest, so lautet aktuell die Devise von Thomas Lüthi. Denn...
Erfolgreich  Gold gewaschen
Emmental: An den Schweizermeisterschaften im Goldwaschen in Sessa im Tessin konnten gleich drei...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr