Anmelden
Pesonen-Block bisher überragend
Pesonen-Block bisher überragend Eishockey: Der SCL-Tigers-Flügelstürmer Harri Pesonen und die finnische Nationalmannschaft sind im slowakischen Kosice erfolgreich zur WM gestartet.

In den ersten drei Spielen der Gruppe A erkämpften sich die Finnen mit nicht weniger als 18 WM-Neulingen im Team gegen die Spitzennationen Kanada (3:1), Slowakei (4:2) und die USA (2:3 n.V.) sieben von neun möglichen Punkten. Die Viertelfinalqualifikation ist ihnen vor den letzten vier Spielen gegen Dänemark mit den SCL Tigers-Coaches Heinz Ehlers und Rikard Franzen, Grossbritannien, Frankreich und Deutschland so gut wie sicher. Der alles überragende Block war bisher der zweite mit Lausanne-Verteidiger Petteri Lindbohm (25-jährig), Henri Jokiharju (Chicago/NHL; 19), Sakari Manninen (Jokerit Helsinki/KHL; 27), Harri Pesonen (SCL Tigers; 30) und Kaapo Kakko (TPS Turku; 18), der im NHL-Draft im Juni dieses Jahres an erster oder zweiter Stelle gezogen werden dürfte. Diese Formation erzielte sieben der neun Tore, fünf allein davon von Kakko sowie je eines von Pesonen und Lindbohm. Kakko (+5), Manninen (+5 und mit vier Assists der beste Vorbereiter) und Pesonen (+4) sind die erfolgreichsten finnischen Spieler bei fünf gegen fünf. Wie schon bei den SCL Tigers und in den WM-Vorbereitungsspielen gehört Pesonen damit auch an seiner ersten WM zu den Schlüsselspielern seiner Mannschaft.

«Der Weg an mein erstes grosses internationales Turnier war lang und schwierig», blickt er auf den dreiwöchigen Konkurrenzkampf innerhalb des finnischen Teams zurück. «Aber zusammen mit der erfolgreichen Meisterschaft mit Langnau hat er mir auch geholfen, mich auf höchstem Niveau durchzusetzen.» Seine erste A-WM als Headcoach bestreitet mit Dänemark auch Heinz Ehlers, der nach zwei Siegen gegen Frankreich (5:4 n.P.) und Grossbritannien (9:0) sowie einer Niederlage gegen Deutschland (1:2) zumindest schon den Verbleib in der WM-A-Gruppe gesichert haben dürfte. Der zukünftige SCL Tigers-Stürmer Toms Andersons war in den bisherigen drei Spielen der Letten jeweils überzählig.

16.05.2019 :: whz.
Meistgelesene Artikel
Der Kirchturm wird nicht vermietet
Oberburg: An der Kirchgemeindeversammlung hatten die 56 erschienenen Stimmberechtigten über ein Gesuch...
Der Plan für die Räumung
Räbloch: Die Räumung des Räblochs verzögert sich. Nun ist klar, dass im Herbst die...
Es hat mehr junge Hausärzte – aber  insgesamt noch immer zu wenige
Konolfingen: Heute können sich mehr junge Ärzte vorstellen, in einer Hausarztpraxis tätig zu sein...
94 Hektaren Land wechseln den Besitzer
Oberburg: Wegen des Hochwasserschutzes müssen 94 Hektaren Land von 42 Besitzern umgelegt werden. Die...
«Die Wahl in die Top-Elf der Liga ist eine zusätzliche Motivationsspritze»
Fussball: Lia Wälti hat ihre erste Saison bei Arsenal hinter sich. Mit den Londonerinnen gewann sie den...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr