Anmelden
Musikalische Gegensätze
Grosshöchstetten:

Das Duo Matchenko und die Sängerin Veronica Fusaro bestritten das erste Konzert 2019 in der Kühltür. Das Publikum erwartete melancholische, aber auch rockige Songs.

Gegensätzlicher hätte der Auftritt der beiden nicht sein können: Zu Beginn vermittelten die kurzfristig engagierten Mathias Schenk und Michel Spahr mit absoluter Lockerheit, Fantasie und Spontaneität vor allem melancholische Songs. Im zweiten Teil performte Veronica Fusaro zusammen mit Ramon Ziegler und Marcel Beuggert ein rockiges Feuerwerk mit rhythmischen Überraschungen und elektronischen Zusätzen.

Alleingang mit Tücken 

Mathias Schenk, eigentlich Leadsänger bei «Death of chocolate», versuchte erfolglos den Alleingang, bis er sich mit Michel Spahr, dem Gitarristen von James Gruntz, zusammentat. Im Duo entstanden feinfühlige, meist aus dem Alltagsleben erzählte Songs, zwischen denen die beiden Musiker spontane Sprüche einfliessen liessen. Mit dieser positiv und sehr bescheiden wirkenden Bühnenpräsenz fesselten sie das aufmerksame Publikum in der Kühltür Grosshöchstetten.

Jung und erfolgreich  

Veronica Fusaro, 22-jährig, geboren in Thun, veröffentlichte 2016 ihre erste, selbst produzierte Single und überraschte damit die Musikwelt. Ein Jahr später wurde sie für den Swiss-Music-Award nominiert. Es folgten Auftritte in der ganzen Welt bei verschiedenen Festivals und Anlässen. Zurzeit ist die Band auf Tournee, unter anderem mit der neuen Single «Venom». Ihre Version des Mani-Matter-Klassikers «Hemmige» am Schluss des Auftritts war allein schon der Besuch des Konzerts wert. 

07.02.2019 :: jsg.
Meistgelesene Artikel
Der Kummer meines Partners fand kürzlich keine Grenzen: «Schau mal diese Tomaten an, die...
Stefan Portmann ist Grasski-Weltmeister
Grasski: Mit zwei hervorragenden Läufen im Riesenslalom erreichte der Lokalmatador Stefan Portmann sein...
Jeder Mensch ist religiös. Ich meine damit, dass jeder Mensch die Fragen nach dem Woher und...
Wicki und Aeschbacher greifen nach der Krone
Schwingen: Nun dauert es nicht mehr lange: Am Samstagmorgen beginnt das Eidgenössische mit dem Einmarsch...
Im Totalwaldreservat die Natur 50 Jahre sich selbst überlassen
Trub: Ein Totalwaldreservat wird während 50 Jahren sich selbst überlassen. Im Kanton Bern...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr