Anmelden
Michael Wiget heisst der Sieger des Abendschwingens in Fankhaus
Michael Wiget heisst der Sieger des Abendschwingens in Fankhaus Schwingen:

Während die Nachwuchsschwinger voll in das starke Gewitter vom Samstag gerieten, hatten die Erwachsenen für einmal Glück: ein regenfreies Abendschwingen in Fankhaus.

Beim gut besetzten Abendschwinget in Fankhaus waren vier Eidgenossen  und der Schwarzsee-Sieger  am Start. Die starke Konkurrenz konnte der 21-jährige Michael Wiget aus Wünnewil bodigen und sich als Sieger des Abends deklarieren. Bei schönem Sonnenschein startete Wiget seinen Erfolgsabend mit einem Sieg gegen Fritz Ramseier.  Mit zwei Platt-Würfen gegen Thomas Schenk und dem diesjährigen Schwarzsee-Sieger Matthias Aeschbacher konnte sich der Wünnewiler grossen Respekt erarbeiten. Im vierten Gang musste er gegen den amtierenden Schwingerkönig Matthias Glarner aus Meiringen  in die Schwinghosen. Etwas verhalten ging dieser Gang über die Sägemehl-Bühne, hatten doch beide Schwinger voneinander zu grossen Respekt. Es resultierte ein Gestellter. Matthias Glarner meinte danach: «Mir fehlt zurzeit noch die Wettkampf-Routine und die Spritzigkeit. Ich bin zwar auf dem richtigen Weg und ich hoffe, es reicht bis Zug.»

 Wiget konnte sich anschliessend nochmals aufrappeln und holte noch einen Sieg – was ihm zum Schlussgang reichte.

Schlussgang Sempach gegen Wiget

Bei Wigets Schlussganggegner handelte es sich um keinen Geringeren, als den Eidgenossen Thomas Sempach aus Heimenschwand. 

Sempach startete mit drei Siegen, zuerst gegen Stephan Büren, dann gegen den letztjährigen Sieger, den Eidgenossen Simon Anderegg aus Unterbach und gegen Jonas Michel aus Bigental. Dann verlor Sempach etwas überraschend gegen den vierten Eidgenossen Patrick Schenk aus Koppigen. Dank des anschliessenden Sieges gegen Fritz Ramseier reichte es Sempach dennoch für den Schlussgang. Zuerst wurde abgetastet und zögerlich geschwungen bis nach 8.43 Minuten Wiget mit Innerem Hacken Sempach bezwingen konnte. 

Der Schlussgangsieger: «Es ist schön, einen Schlussgang zu gewinnen, aber den heutigen Sieg will ich auch nicht überbewerten. Ich bin schon gut in Form im Moment, aber mein Ziel ist Zug, und da muss noch einiges geschehen.» 

Vom Schwingen im Mondlicht

Im zweiten Rang landete der Berner Oberländer Florian Aellen aus Gstaad. Im dritten Rang Matthias Aesch-bacher. Im Ganzen waren 75 Schwinger nach Fankhaus gekommen. Viele Schwinger meinten, es sei wunderbar im Mond- und Flutlicht  zu schwingen. Der vom Schwingklub Trub gut organisierte Anlass konnte für einmal am Abend ohne Regen durchgeführt werden. Leider zog aber am Nachmittag beim Buebeschwinget ein starkes Gewitter auf, was auch ein wenig das Zelt in Mitleidenschaft zog.

Schwingen. Abendschwingen in Fankhaus, Samstag, 6. Juli 2019 (150 Schwinger, 850 Zuschauer).

Schlussgang: Michael Wiget gewinnt mit Innerem Hacken gegen Thomas Sempach nach 8 Minuten 43 Sekunden. Schlussrangliste: 1. Michael Wiget, Wünnewil (58.50). 2. Florian Aellen, Gstaad (58.00). 3. Matthias Aeschbacher, Rüegsauschachen (57.25). 4a. Thomas, Sempach, Heimenschwand. 4b. Matthias Glarner, Meiringen. 4c. Patrick Schenk, Koppigen (alle 56.75). 5a. Dominik Gasser, Eggiwil (56.25). 6a. Michael Scheuner, Bleiken (56.00). 7c. Colin Schlüchter, Langnau. 7e. Ueli Dummermuth, Heimenschwand. 7g. Fritz Ramseier, Süderen (alle 55.75). 8a. Roman Sommer, Wasen. 8b. Marcel Kobel, Trubschachen. 8c. Heinz Habegger, Fankhaus. 8e. Manfred Engel, Grosshöchstetten (alle 55.50). 9a. Philip Wüthrich, Mirchel. 9b. Kurt Stalder, Eggiwil. 9e. Ueli Rüegsegger, Gysenstein (alle 55.25). 10a. Thomas Schenk, Eggiwil. 10b. Bruno Wüthrich, Signau. 10d. Simon Röthlisberger, Hasle-Rüegsau. 10f. Thomas Gerber, Eggiwil. 10g. Christian Rüegsegger, Lauperswil (alle 55.00).

 

Die Notenblätter

 

1. Michael Wiget, Wünnewil 58.50

+ Fritz Ramseier 9.75. + Thomas Schenk 10.00.
+ Matthias Aeschbacher 10.00. - Matthias Glarner 8.75.
+ Dominik Gasser 10.00. + Thomas Sempach 10.00.

 

 

2. Florian Aellen, Gstaad 58.00

+ Kilian Gehrig 10.00. o Matthias Aeschbacher 8.50.
+ Thomas Ramseier 9.75. + Roman Sommer 9.75.
+ Patrick Schenk 10.00. + Heinz Habegger 10.00.

 

 

3. Matthias Aeschbacher, Rüegsauschachen 57.25

+ Hanspeter Luginbühl 10.00. + Florian Aellen 10.00. o Michael Wiget 8.50. - Simon Anderegg 8.75. + Ueli Doppmann 10.00. + Philip Wüthrich 10.00.

 

 

4a. Thomas Sempach, Heimenschwand 56.75

+ Stephan von Büren 9.75. + Simon Anderegg 9.75. + Jonas Michel 10.00. o Patrick Schenk 8.50. + Fritz Ramseier 10.00. o Michael Wiget 8.75.

 

 

4b. Matthias Glarner, Meiringen 56.75
+ Heinz Habegger 9.75. - Patrick Schenk 8.75. + Adrian Gäggeler 9.75. - Michael Wiget 8.75. + Marcel Bremgartner 10.00. + Adrian Walther 9.75.

 

 

4c. Patrick Schenk, Koppigen 56.75

+ Florian Weyermann 9.75. - Matthias Glarner 8.75.
+ Marcel Bremgartner 10.00. + Thomas Sempach 10.00. o Florian Aellen 8.50. + Hanspeter Luginbühl 9.75. 

 

 

5a. Dominik Gasser, Eggiwil 56.25

- Adrian Walther 9.00. + Abraham Lötscher 10.00. - Simon Röthlisberger 9.00. + Cédric Wicki 10.00. o Michael Wiget 8.50. + Christian Rüegsegger 9.75.

 

 

6a. Michael Scheuner, Bleiken 56.00

- Matthias Tschan 8.75. + Kurt Stalder 9.75. + Andy Mösching 10.00. - Florian Weyermann 8.75. - Christian Rüegsegger 9.00. + Severin Staub 9.75.

 

 

7c. Colin Schlüchter, Langnau 55.75

+ Roman Blaser 9.75. o Roman Sommer 8.50. - Severin Staub 9.00. + Christian Blaser 9.75. + Marcel Kobel 9.75. - Ueli Doppmann 9.00. 

 

 

7d. Sandro Galli, Biglen 55.75

- Reto Walther 8.75. - Matthias Tschan 8.75. + Kurt Stalder 10.00. + Thomas Ramseier 9.75. o Florian Weyermann 8.50. + Cédric Wicki 10.00. 

 

 

7e. Ueli Dummermuth, Heimenschwand 55.75

o Marcel Bremgartner 8.50. + Daniel Rüegg 9.75. - Peter Beer 8.75. - Abraham Lötscher 9.00. + Christian Hadorn 10.00. + Simon Wüthrich 9.75.

 

 

7g. Fritz Ramseier, Süderen 55.75

o Michael Wiget 8.50. + Simon Wüthrich 9.75. + Ueli Doppmann 10.00. + Adrian Walther 9.75. o Thomas Sempach 8.75. - Adrian Gäggeler 9.00.


11.07.2019 :: Christian Frey
Meistgelesene Artikel
Wir alle erleben früher oder später dunkle Zeiten. Zeiten, in denen es am einfachsten...
Eishockey – sein Spiel und sein Leben
Eishockey: Pascal Müller – der ehemalige Tigers-Verteidiger hat die Seiten gewechselt. Seit Mitte...
«Man muss es auch mal gut sein lassen»
Burgdorf: Fünf junge Maurer aus dem Kanton Bern, davon zwei aus dem Emmental, haben sich letzte Woche...
Bis Weihnachten soll alles fertig sein
Sörenberg: Das neue Gebäude mit dem Speisesaal und einigen Zimmern der internationalen Hotelfachschule...
Klimawandel betrifft auch die Alpen
Schüpfheim: Der Schweizerische Alpwirtschaftliche Verband hielt in Schüpfheim seine Hauptversammlung ab....
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr