Anmelden
Medaillen-Regen für Emmentaler Athleten
Medaillen-Regen für Emmentaler Athleten Leichtathletik: An den Kantonalen Nachwuchsmeisterschaften vom vergangenen Wochenende in Thun-Lachen holten sich viele Emmentaler Leichtathletinnen und -athleten eine Medaille.

Allen voran die Langnauer Delegation, die sieben Medaillen holte: Gold über 800 m sicherte sich der 17-jäh-rige Habtom Gebrekristos mit einem Start-Ziel-Sieg in 2:01.43 Minuten. Ebenfalls zu einer Goldmedaille reichte es der 10-jährigen Alisha Schafroth über 60-m-Hürden in 11.63 Sekunden. Im gleichen Rennen schnappte sich die gleichaltrige Mina Hirsbrunner auch gleich noch die Bronzemedaille für den SK Langnau in 12.02 Sekunden. Im Weiteren konnte sich Mina in neuer persönlicher Bestleistung von 1:52.83 Minuten auch noch die Silbermedaille über 600 m umhängen lassen. Auch Tim Egger ergatterte sich eine 600-m-Silber-medaille. Dies in neuer persönlicher Best-zeit von 1:43.47 Minuten. Eine Hürden-Bronzemedaille gab es für die 13-jährige Selina Mosimann, welche die 60 m Hürden in neuer Bestmarke von 10.22 Sekunden zurücklegte. Auch eine Staffelmedaille konnte der Sportklub Langnau feiern: nämlich Bronze über 5 x 80 m für die U16-Langnauerinnen mit Alisha und Amanda Thomasmoore, Lia Leibundgut, Julia Schwab und Julie Wegmüller.

 

Vier Medaillen für Konolfingen

Am Samstag gewann Milica Djurdjevic im Hochsprung in der Kategorie U16W die Silbermedaille. Bei schwierigen äusseren Bedingungen (heftige Gewitter über Thun) übersprang sie im ersten Versuch 1.50 m und durfte sich an der Rangverkündigung die Silbermedaille umhängen lassen.Ebenfalls am Samstag gewannen die Sprinterinnen Joelle Aegerter, Jael Zwygart, Martina Salzmann und Milica Djurdevic die Broncemedaille in der Staffel über 4 x 100 m in der Kategorie U18W. Am Sonntag starteten neun Athletinnen und Athleten der Jahrgänge 2007 – 2010 in sechs unterschiedlichen Disziplinen. Bei sehr guten Wettkampfbedingungen wurden einige neue persönliche Bestleistungen aufgestellt. Lia Leuenberger (Jg. 2008) sowie Nino Friedli (Jg. 2010) durften sogar eine Medaille mit nach Hause nehmen. Im Weitsprung sprang Lia ihrer Alterskategorie U12 allen davon und gewann die Goldmedaille. Mit einer Weite von 4.50 m kam sie nahe an ihre persönliche Bestleistung heran und durfte an der Rangverkündigung zuoberst auf’s Podest steigen. Auch die ein Jahr jüngere Sina Rubin (Jg. 2009) zeigte in der gleichen Kategorie einen tollen Sprung auf 3.96 m und wurde mit dem 15. Rang von 63 Startenden belohnt. In der letzten Disziplin mit TVK-Beteiligung startete Nino Friedli in der Kategorie U10M über 600 m. In einem ultraspannenden Rennen wurde zu viert bis zum Schluss um die Medaillen gekämpft. Mit einem tollen Finish und einer sehr guten Zeit von 2:06.12 gewann Nino verdientermassen die Bronzemedaille. 

 

Vier Medaillen für Lützelflüh

Am ersten Tag wartete der U16-Athlet Nick Schöni mit sehr guten Leistungen auf und erreichte dabei im 80-m-Sprint (9.93 Sekunden) und im Weitsprung (5.56 m / PB) den jeweils guten 5. Rang. Weitere Persönliche Bestleistungen erreichten Sarina Rothenbühler (U18) im 1500-m-Lauf mit 5:17.14 Minuten (7. Rang), Tanja Aeschlimann (U16) im Weitsprung mit 4.78 m (11. Rang) und im 600-m-Lauf mit 1:53.86 Minuten (14. Rang), Selina Dubach (U16) im Weitsprung mit 4.56 m (17. Rang), Elena Flückiger (U18) im 200-m-Lauf mit 28.89 Sekunden (14. Rang) und Leon Schlüchter (U16) im Speerwerfen mit 21.56 m (11. Rang). Ein guter Einstand gelang dem U16W-Staffel-Team über 5 x 80 m in 54.45 Sekunden (in der Besetzung Selina Dubach, Carmen Rothenbühler, Elin Stettler, Stefanie Burkhalter und Tanja Aeschlimann), was zu Rang 9 reichte. 

Am zweiten Tag errangen die jüngeren Athleten insgesamt 4 Medaillen. Herausragend war dabei Felix Todd Simon (U10) mit einer Silbermedaille über 600 m (2:05.13 min / PB) und einer Bronzemedaille im Ballweitwurf (27.98 m / PB) und einem 4. Rang im Weitsprung (3.69 m / PB). Ebenfalls eine Bronzemedaille erkämpfte sich Janine Schifferli (U10) über 600 m (2:06.53 min / PB) und über 50 m blieb sie zum ersten Mal unter 9 Sekunden (8.87 Sekunden). Eine weitere Silbermedaille schliesslich holte sich Marina-Nina Minder (U12) im Stab-Weitsprung mit gesprungen 3.88 m ab. Weitere gute Resultate erreichten: Marc Wittwer (U12) Ballweitwurf mit 33.87 m (7. Rang / PB) und 60-m-Sprint in 9.19 Sekunden (7. Rang / Finaleinzug um 2 Hundertstel verpasst) und Weitsprung mit 3.91 m (11. Rang). Michelle Kläsi (U14) Weitsprung (4.02 m / PB / zum ersten Mal über 4 m) und 60 m (9.16 Sekunden). Mira Bernhard (U10 / Jahrgang 2012) über 50 m in 9.47 Sekunden (PB). Leonie Bernhard (U10) über 600 m in 2:19.33 Minuten (10. Rang / PB). Jael Eggimann (U12) über 60 m in 9.81 Sekunden und 3.61 m im Weitsprung. Silvan Gerber (U14) im Speerwerfen mit 23.75 m (7. Rang / PB),  6.30 m im Kugelstossen (9. Rang / PB) und 3.86 m im Weitsprung (PB). Janik Eggimann (U12) über 600 m in 2:06.36 Minuten (PB) und 9.49 sec über 60 m. Colin Eggimann (U10) über 50 m in 8.83 Sekunden.

 

Die Gesamtrangliste befindet sich beim Veranstalter LV Thun auf der Website: www.lvthun.ch

 

20.06.2019 :: egs./gll./opk.
Meistgelesene Artikel
Am letzten verlängerten Wochenende weihte der Jodlerklub Flühli die wunderschöne...
Ein Bauer auf seiner Suche nach der Liebe
Schüpbach: Martin Scheidegger ist Kandidat in der Sendung «Bauer, ledig, sucht…». Wird er...
Brandis Ladies mit Finnin
Eishockey, Frauen: Die Brandis Ladies, der amtierende SWHL-B-Meister, haben als erste Verstärkungsspielerin...
SCL Tigers: Das Rätsel ist gelöst: Als fünfter ausländischer Stürmer ist der...
Sie ist da – die Ferienzeit. Schulen ruhen wieder für eine Zeit! Menschen reisen in die...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr