Anmelden
«Leistungsstruktur beibehalten»
SCL Tigers:

Heinz Ehlers hat sich mittlerweile mit dem enttäuschenden Ende der Playoffs abgefunden. Abgesehen vom letzten Match ist er zufrieden mit der Leistung der SCL Tigers.

Heinz Ehlers, am Samstag glich die Enttäuschung fast einer Wut. Wie sehen Sie das ein paar Tage später?

Wir waren sehr enttäuscht. Aber im Sport besteht immer das Risiko zu verlieren. Wir können an der Niederlage und am Ausscheiden nichts mehr ändern, jetzt gilt es, vorwärts zu schauen.

 

Wie erklären Sie sich die 8:1-Schlappe?

Das sechste Spiel hatte uns sehr ermüdet. Als dann Lausanne im siebten Spiel das erste Tor während unserer Überzahl schoss, hat das uns mental stark verletzt. Trotzdem darf man nicht vergessen, dass wir eine gute Saison hatten. Das habe ich so auch der Mannschaft nach dem Spiel gesagt. 

 

Als Trainer haben Sie zum dritten Mal einen Aussenseiter in die Playoffs geführt, sind dann aber im siebten Spiel gescheitert. 

Mich stört es immer, zu verlieren, egal, ob es in der Qualifikation, in den Playoffs oder im siebten Spiel ist. Was ich zu bedenken geben möchte, ist, dass wir mit den Tigers finanziell und talentmäs-sig klarer Aussenseiter waren. Mich würde es nicht überraschen, wenn Lausanne bis ins Finale kommt. 

 

Wo wollen Sie den Hebel für die nächste Saison ansetzen? 

Es wird keine grossen Veränderungen im Kader geben. Auch wollen wir an der Leistungsstruktur festhalten. Aber, wir haben keinen Einfluss auf die anderen Mannschaften. Insbesondere können wir nicht vorausahnen, wie die Top-Mannschaften, welche hinter uns platziert waren, reagieren werden. 

 

Wie gehts nun konkret weiter?

Die Spieler werden am Abschluss-event am Freitag offiziell in die Ferien verabschiedet. Ich fahre diese Woche nach Dänemark, um die Nationalmannschaft auf die WM vorzubereiten. Hier beginnt dann am 2. Mai wieder das Sommertraining.

 

Haben Sie schon alle Entscheide betreffend Kader gefällt?

Wir haben eine Liste mit Kandidaten, die wir genauer anschauen. Aber mehr verrate ich an dieser Stelle nicht. 

28.03.2019 ::
Meistgelesene Artikel
Wie halten Sie es mit dem Warten? -Reagieren Sie genervt, wenn Sie am Skilift, am Postschalter oder...
Es ist matchentscheidend für unser Leben, mit welchen Menschen wir uns umgeben. Haben wir...
Käse aus dem tiefen Emmental für  Juden und Muslime in aller Welt
Gohl: Die Käserei Gohl AG hat eine neue Produktionslinie in Betrieb genommen. Damit stellt sie den...
«Langnau ist ein guter Ort für die ersten Lebensjahre meines Sohnes»
SCL: Ben Maxwell, der 31-jährige Kanadier ist seit zwölf Saisons Profi-Eishockey-Spieler....
E Ämmitauer Spezialität sy die sogenannte «Frässbedli» gsy. Fasch i...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr