Anmelden
Langnau feiert einen 3:0-Derbysieg
Langnau feiert einen 3:0-Derbysieg Fussball, 3. Liga:

Überraschend klar endet das Derby zwischen dem Leader Langnau und Zollbrück. Der FCL gewinnt 3:0, allerdings täuscht das Ergebnis über den Spielverlauf hinweg.

Zu ungewohnter Spielzeit am Sonntag­nachmittag findet das Derby zwischen Langnau und dem FC Zollbrück statt. Dass die Rivalität ungebrochen gross ist, beweist der Menschenauflauf. Über 200 Leute sehen ein auf spielerischer Ebene schwaches Spiel, in dem sich Zollbrück ein deut­liches Chancenplus erarbeitet. Gerade deswegen verblüfft das Endergebnis: 3:0 triumphieren die Gastgeber. Die zwei FCL-­Sturmspitzen Gashi und Krasniqi ­haben an diesem sonnigen Nachmittag den Unterschied ausgemacht. Mit ihrer Schnelligkeit bei Kontern und Effizienz bringen sie die Defensive der Gäste im zweiten Durchgang in Verlegenheit.

Oberburg und Oberdiessbach holen in der Fremde einen Zähler. Beim 2:2-Remis in Schönbühl sind Andri Stauffer (45.+4) und Omar Garger (56.) für Oberburg treffsicher. Gegen Reichen­bach gleicht der Goalgetter des FCO, Dominic Dummermuth, in Minute 83 zum 2:2 aus. Der Stürmer beeindruckt in dieser Saison mit einem Toreschnitt von 1,0.

Unter der Woche und bei Flutlicht legt der FC Grosshöchstetten-Schlosswil in Schwarzenburg einen bärenstarken Auftritt hin. Mit 5:1 Toren zerlegen sie das Heimteam in seine Einzelteile. Dabei sind fünf unterschiedliche Torschützen aufgelistet – ein Zeichen für die gute Breite im Kader.

 

Erster gegen Letzter

Konolfingen bietet dem Tabellenführer aus Meiringen in den ersten 45 Minuten erfolgreich die Stirn. Vor dem zweiten Abschnitt stehts 2:2 unentschieden, dann macht der Favorit ernst. Mit drei Treffern zwischen der 52. und 59. Spielminute sorgt der Meiringer Sportverein schnell für klare Verhältnisse. Eine Viertelstunde vor Abpfif setzt Jaun mit dem 6:2 den Schlusspunkt. Die neunte FCK-Pleite bedeutet, dass die Emmen­taler auf dem letzten Rang der 3. Liga, Gruppe eins, überwintern.

Nach einer bislang durchwachsenen Saison gelingt dem FC Biglen ein versöhnlicher Jahresabschluss. In Frutigen  siegt die Mannschaft von Spielertrainer Adrian Moser 3:2. Sein Namensvetter Jürg Moser verwertet in der 79. Minute einen Abpraller problemlos und sichert dem FCB die Punkte 14 bis 16.

08.11.2018 :: afs.
Meistgelesene Artikel
Wir alle erleben früher oder später dunkle Zeiten. Zeiten, in denen es am einfachsten...
Eishockey – sein Spiel und sein Leben
Eishockey: Pascal Müller – der ehemalige Tigers-Verteidiger hat die Seiten gewechselt. Seit Mitte...
«Man muss es auch mal gut sein lassen»
Burgdorf: Fünf junge Maurer aus dem Kanton Bern, davon zwei aus dem Emmental, haben sich letzte Woche...
Bis Weihnachten soll alles fertig sein
Sörenberg: Das neue Gebäude mit dem Speisesaal und einigen Zimmern der internationalen Hotelfachschule...
Klimawandel betrifft auch die Alpen
Schüpfheim: Der Schweizerische Alpwirtschaftliche Verband hielt in Schüpfheim seine Hauptversammlung ab....
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr