Anmelden
Konolfingen gewinnt das erste Spiel der Viertelfinal-Serie
Konolfingen gewinnt das erste Spiel der Viertelfinal-Serie Unihockey, 1. Liga:

Bei den Herren der 1. Liga haben die Playoffs bereits begonnen. Die Damen spielten derweil noch die zweitletzte Partie der Qualifikation. Für die Skorpions kein Problem.

Eine der Playoff-Viertelfinal-Affichen ist die Begegnung zwischen Konolfingen und Schüpbach. Den besseren Start in das Spiel gelang der Heimmannschaft, den Lions. So fand das Heimteam gleich drei Mal, eigentlich vier Mal (umstrittene Aberkennung eines Tores wegen hohen Stocks) den Spieler im (hohen) Slot, der dann jeweils keine Probleme mehr hatte, den Ball im Kasten zu versorgen. Kurz vor Drittelsende gelang es den Schüpbachern mittels Fernschuss den Vorsprung der Lions zu verkürzen.

Obschon das Mitteldrittel nun weniger nervös begann als das Startdrittel, kassierte Schüpbach gleich wieder nach einem Querpass in den Slot einen Gegentreffer – Marc Oliver Gerber bereits zum Dritten. Davon liessen sich die Schüpbacher aber nicht unterkriegen und konnten zusehends mehr am Spiel teilnehmen und generierte qualitativ hochwertige Chancen. Ein Doppelschlag von M. Wüthrich führte die Gäste bis auf ein Tor an die Lions heran. Kurz darauf reüssierte das Heimteam im Powerplay. Hofer setzte den Schlusspunkt im Mitteldrittel zum 4:5 für die Schüpbacher. Und wieder einmal mehr waren es dann schwache drei Minuten, die letztlich eine vermeintliche Vorentscheidung herbeiführten. Mit drei Treffern schien das Comeback aus dem Mitteldrittel gleich wieder vergessen – nach 46 gespielten Minuten stand es 8:4. Schüpbach gab natürlich nicht auf und versuchte nun mit einer erhöhten Frequenz und einer Umstellung auf zwei Linien den Druck zu verstärken. Ein weiterer Doppelschlag in der 54. Spielminute liess einen Funken Hoffnung aufglühen, welcher sogleich von Marc Oliver Gerber mit seinem fünften persönlichen Treffer und dem 9:6 gelöscht wurde. Nun geht’s ans Eingemachte: Am kommenden Samstag muss Schüpbach das Heimspiel nutzen um die Best of Three Serie ausgleichen zu können und eine Belle zu erzwingen. Also: Lautstarkes Publikum ist erwünscht.

Torfestival in Spiez

Nach der zweiwöchigen Nationalligapause ging es für die Skorpion Emmental Zollbrück II an das letzte Auswärtsspiel der Saison gegen den UHC Meiersmaad. Mit viel Selbstvertrauen, da Emmentalerinnen vor der Natipause den Leader bezwingen konnten, traten sie das Spiel an. Das Spiel verlief ganz nach dem Geschmack der Skorpions. Mit viel Druck und hohem Tempo gelang es den Emmentalerinnen ein Tor nach dem anderen zu schiessen. Mit 3:16 ging die Partie gegen Meiersmaad zu Ende. Nun steht noch das letzte Spiel der Quali zu Hause gegen RK Belp auf dem Programm.

Konolfingen – Schüpbach

Playoff-Viertelfinal (Best-of-3). Spiel 2: Sams-tag, 15. Februar, 17 Uhr; BOE, Zollbrück.

evtl. Spiel 3: Sonntag, 16. Februar, 16 Uhr;
SLM Arena,
Konolfingen.

13.02.2020 :: egs./opk.
Meistgelesene Artikel
Kolumne:

 

Loïc In-Albon – einer der Lichtblicke in finsteren Zeiten der Tigers
SCL Tigers: Auch wenn die SCL Tigers derzeit resultatmässig schlechte Zeiten durchleben, gibt es doch auch...
Saison-Ende für Freimettigen
Eishockey, 2. Liga: Das wars mit dem Wunsch-Ziel: Playoff-Final. Für Freimettigen ist die Saison nach dem...
Kiesgrube Dicki: Gut 60 Prozent  sagen Ja zur Erweiterung
Hasle: Dass der Kiesabbau im Dicki erweitert werden soll, war an der Gemeindeversammlung unbestritten. Zu...
Wenn administrative Umwege zur neuen ARA-Brücke führen
Langnau: Die so genannte ARA-Brücke soll neu gebaut werden und zwar so, dass sie bei Hochwasser rasch...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr