Anmelden
Kita Wasen in den neuen Räumen
Kita Wasen in den neuen Räumen Wasen:

Dort, wo lange Jahre der Kindergarten untergebracht war, wurde eine Kindertagesstätte eingerichtet. Am Wochenende konnten die Räume nun besichtigt werden.

Während vieler Jahre befand sich im Gebäude des Evangelischen Gemeinschaftswerks an der Gmündenstrasse 13 in Wasen ein Kindergarten. Dieser wurde in eine gemeindeeigene Liegenschaft verlegt. Die Hausbesitzerin hat nun das Parterre des Gebäudes energetisch sanieren und zudem in eine Kindertagesstätte umbauen lassen. Dank einer neuen Raumaufteilung wird die Kita den unterschiedlichen Bedürfnissen und Altersstufen gerecht und bietet ideale Spiel- und auch Schlafmöglichkeiten. 

Speisen vom Haus Elim 

Es sei ein direkter Ausgang in den Garten erstellt worden, so dass die Kinder ungehindert in den Aussenspielbereich gelangen könnten, erzählt Daniel Berger, Leiter des Mutter-Kind-Hauses Elim. Die Kita Wasen ist ein eigenständiger Betrieb der Stiftung Elim Emmental, die auch das Mutter-Kind-Haus in Wasen führt. Eine grosszügige Küche erlaube es, in Ausnahmefällen selber für die Kinder zu kochen, wie Kita-Leiterin Angela Röthlisberger erklärt. Normalerweise werde das Essen jedoch vom Mutter-Kind-Haus angeliefert.

Vor rund einem Jahr hat die Stiftung Elim Emmental eine Kita nahe der Gmündenstrasse eingerichtet. Die Kinder wurden bis dahin nach Bedarf in einer hauseigenen Kindergruppe betreut. Bereits 2014 habe man Überlegungen angestellt, die Kindergruppe zu einer Kita zu erweitern und Plätze für Kinder von ausserhalb des Mutter-Kind-Hauses anzubieten, erklärt Daniel Berger.

Gut ausgelastet

Dass diese Einrichtung einem Bedürfnis entspricht, zeigt sich in der Belegung. Wie Angela Röthlisberger erklärt, werden momentan 18 Kinder zwischen sechs Monaten und vier Jahren betreut. Es seien zwar nicht alle Tage gleich gut belegt, doch komme es vor, dass sie bis zu 13 Kinder am selben Tag zu betreuen hätten. «Dann sind wir voll besetzt», erklärt die Kita-Leiterin. Zur Betreuung der Kinder stehen sechs Angestellte im Einsatz; vier mit abgeschlossener Ausbildung, eine Lernende sowie ein Praktikant. 

Mit dem Tag der offenen Türe konnte die interessierte Bevölkerung sehen, was sich in ihrem ehemaligen Kindergarten in den vergangenen Monaten alles verändert hat. Für viele aus dem Dorf sind diese Räume immer noch mit Kindheitserinnerungen verbunden.

05.09.2019 :: Elisabeth Uecker
Meistgelesene Artikel
Wer kennt sie nicht, die allseits im Transportwesen geliebten Kipper. Eine Ladung wird von A nach B...
Auszeit: …sagt mir ein Mann, der im Spitalbett liegt. In dieser Aussage steckt Gottvertrauen. Setzen...
Dr Föifliber het de äbe nid glängt
Im Summer 1871 isch Chrieg gsy zwüsche Dütschland u Frank-rych u die erwachsene Manne sy...
«Bei den Tigers stimmt für mich alles»
SCL Tigers: Der Captain Pascal Berger und die Leitung der SCL Tigers konnten sich vorzeitig auf eine...
Mehr als 1000 Kleintiere bevölkerten die Markthalle in Schüpbach
Schüpbach: Zum ersten Mal fand die Kleintierausstellung des Landesteilverbandes Emmental in der Markthalle...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr