Anmelden
Käserei Eyweid braucht mehr Platz
Käserei Eyweid braucht mehr Platz Zäziwil:

Die Käserei Eyweid AG will vergrössern. Klimatisierte Lagerräume und ein Verbindungsgang sollen demnächst gebaut werden.

«Wir brauchen mehr Platz», antwortet Käsermeister Urs Glauser auf die Frage, warum die Käserei Eyweid AG bauen will. Konkret geht es um die Verlängerung des Hauptgebäudes um 20 Meter. Zusätzlich entsteht zwischen dem alten und dem neuen Gebäude ein rund 14 Meter langer, unbeheizter Verbindungsbau.

Die Käserei steht seit 2014 in der Eyweid in Zäziwil. Bereits bei der Planung des damaligen Neubaus wurden Bauplätze für spätere Erweiterungen festgelegt. Im letzten Jahr setzte man schliesslich ein erstes Bauprojekt in die Tat um und verlängerte das Holzschnitzellager um eine unbeheizte Lagerhalle für Gerätschaften.  

Beim aktuellen Bauprojekt am Hauptgebäude entstehen zusätzliche, klimatisierte Reife- und Lagerräume. «Dies wurde notwendig, weil der Bedarf an geschmiertem Käse wuchs», so Urs Glauser. Konkret geht es um Sorten wie Schlossberger, Appenberger, Aarewasser oder Racelettekäse. Um den Mehrbedarf decken zu können, suchte die Käserei Eyweid AG nach zusätzlichen lokalen Milchlieferanten und wurde fündig. «Deshalb kaufen wir jetzt auch Milch aus Biglen und Landiswil», so Glauser. 

Es gibt noch einen weiteren Grund, warum jetzt gebaut wird. Die Jumi AG will im Frühling ebenfalls bauen und braucht temporären Raum, um ihre Produktion aufrecht zu erhalten. Die «Jumis» sind unter anderen Teilhaber der Käserei Eyweid AG (siehe Kasten). Eine bauliche Herausforderung ist der Untergrund. Wie die Käserei wird auch die Verlängerung auf Pfähle gestellt, wie Glauser erläutert. «Aus Rücksicht auf die Nachbarschaft haben wir uns für die weniger laute Version entschieden, bei der zuerst Löcher gebohrt und dann Betonpfähle eingesetzt werden.» 

Wie viel der Bau kosten wird, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest. Noch würden einige Offerten erwartet, sagt Glauser. Mit dem Bau werde begonnen, sobald die Bewilligung vorliege.

25 Käsesorten

Das Team der Käserei Eyweid AG umfasst aktuell 27 Mitarbeitende. Insgesamt produziert die AG rund 25 Käsesorten. Diese werden durch die Jumi AG in der Schweiz und in weiteren Ländern vertrieben. Ein verhältnismässig kleiner Teil des produzierten Käses sowie weitere Milchprodukte finden den Weg zur Kundschaft direkt via Käsereiladen.

23.05.2019 :: Rebekka Schüpbach
Meistgelesene Artikel
«Love me tender, love me sweet, never let me go...», schmachtet Elvis dezent aus einem...
Zuerst möchte ich eine kurze Geschichte erzählen:  Ein Blinder und ein Lahmer...
Aeschbacher gewinnt erstmals das Bernisch-Kantonale in Münsingen
Schwingen: Matthias Aeschbacher heisst der souveräne Sieger des Bernisch-Kantonalen. Thomas Sempach...
Ört u Näme: O i de höcher glägne Region dörfti itz ds meischte Gwächs gärntet worde...
Schräglage: Platz 6 beim Motorrad-Grand-Prix von Österreich war nicht das Resultat, welches sich Thomas...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr