Anmelden
Grosser Empfang für die erfolgreichen Schwinger, Hornusser und Schützen
Grosser Empfang für die erfolgreichen Schwinger, Hornusser und Schützen Schwingen:

In Oberdiessbach wie auch in Sumiswald wurden letztes Wochenende die erfolgreichen Sportler empfangen. Schwinger, Hornusser und Armbrustschützen.

Am Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest, Esaf, in Zug zeigten sich die Emmentaler sehr erfolgreich. Mit Matthias Aeschbacher und Patrick Schenk konnten sich gleich zwei Schwinger aus dem Schwingklub Sumiswald einen der äusserst begehrten eidgenössischen Kränze aufsetzen lassen. Um den Schwingern einen würdigen Empfang bieten zu können, haben sich die Wohngemeinden Rüegsau und Koppigen mit der Standortgemeinde des Vereins in Sumiswald zusammengetan. Während eines Um-
zugs durchs Dorf bekamen aber nicht nur die Bevölkerung und die Fans der Schwinger die Möglichkeit, ihnen zuzujubeln, sondern es wurden auch andere erfolgreiche Sportler, wie die Armbrustschützen-Familie Steiner aus Wasen und die Sumiswalder Hornusser bejubelt. Da kürzlich mit Vater Samuel und Sohn Mirco Steiner aus Wasen gleich zwei Armbrustschützen von Russland als Weltmeister und Vizeweltmeister heimkehrten, bot man auch ihnen einen würdigen Empfang. 

Auch die erfolgreichen Sumiswalder Hornusser wurden bei dieser Gelegenheit gebührend empfangen. Als Moderatorin konnte der Schwingklub Sonja Hasler gewinnen, welche mit professioneller Leichtigkeit durch den Abend zu führen wusste. Da es bereits eine grosse Leistung ist, sich zu einem Eidgenössischen Schwingfest zu qualifizieren, wurden auch die weiteren Teilnehmer Konrad Steffen, Philipp Gehrig, Valentin Steffen, Gustav Steffen, Roman Sommer, und Simon Röthlisberger, alle vom Schwingklub Sumiswald, gebührend gefeiert. 

 

Fest auch für Sempach und Moser

Vergangenen Samstag empfing der Schwingklub Oberdiessbach Thomas Sempach und Michael Moser. Speziell Thomas Sempach, der seinen vierten eidgenössischen Kranz gewann und die emotionalsten Momente in seiner Karriere erlebte. Rund 200 Personen jubelten den beiden Athleten zu. Die Feierlichkeiten dauerten bis früh in die Morgenstunden.  

Der 30-jährige Michael Moser beendete Stunden später  am Kemmeriboden-Schwinget seine erfolgreiche Karriere. Michael gewann Total 16 Kränze, davon zwei Berg und zwei Teilverbandskränze. 



05.09.2019 :: ues./egs.
Meistgelesene Artikel
Wie halten Sie es mit dem Warten? -Reagieren Sie genervt, wenn Sie am Skilift, am Postschalter oder...
Es ist matchentscheidend für unser Leben, mit welchen Menschen wir uns umgeben. Haben wir...
«Langnau ist ein guter Ort für die ersten Lebensjahre meines Sohnes»
SCL: Ben Maxwell, der 31-jährige Kanadier ist seit zwölf Saisons Profi-Eishockey-Spieler....
Im Untergrund des Napfberglands
Neu gibts einen Geologischen Atlas für die ganze Napfregion.  Dieser kann unter anderem...
Käse aus dem tiefen Emmental für  Juden und Muslime in aller Welt
Gohl: Die Käserei Gohl AG hat eine neue Produktionslinie in Betrieb genommen. Damit stellt sie den...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr