Anmelden
Gottes Abwesenheit

Ob jemand Gott ablehnt oder akzeptiert, sagt nichts darüber aus, ob jemand in der Wirtschaft gute Arbeit leistet oder nicht. Es sagt auch wenig über seine moralischen Werte aus. Ein Atheist wird aber eher die Transgender-Bewegung unterstützen als ein Christ. Dasselbe trifft zu für die Abtreibung Ungeborener. Christen sind überzeugt, dass das neue Leben im Leibe der Mutter ein Mensch ist, und ihre Gefühle sind mit dem Ungeborenen. Atheisten können diesbezüglich dieselben Gefühle auch besitzen, aber nicht aus ihrer atheistischen Überzeugung heraus.

 Lehnen wir Gott und sein Wort ab, wenden wir uns unweigerlich von den biblischen Normen ab. Wir lehnen zum Beispiel die Idee ab, dass er uns als männlich und weiblich geschaffen hat. Wir lehnen die Idee ab, dass Gott Mann und Frau füreinander geschaffen hat, dass das menschliche Leben heilig ist. Und wir lehnen sicherlich die Idee ab, dass der Mensch ein Abbild Gottes ist, mit allem, was das einschliesst.

Was unserer Gesellschaft und Wirtschaft Energie und positive Veränderung bringt, sind Menschen, deren Gewissen und
Leben von biblischen Werten geprägt sind. Sie reden nicht nur über Gott, sondern leben Gott-zentriert. Sie akzeptieren seinen Standard. Sie bemühen sich, ihm nachzufolgen.

Wir alle haben unsere persönliche Weltanschauung. Unser Gewissen wird geprägt durch unsere Mitmenschen, unser Berufsleben und unsere inneren Überzeugungen. Diese können erheblich von bibelbasierenden Erkenntnissen abweichen. Bleibende Transformation in der Gesellschaft hat in der Geschichte stets als eine Bewegung «zurück zu Gott» begonnen. Dadurch lernen einzelne Personen, sich im Lichte des Allmächtigen zu sehen und beginnen dementsprechend zu leben. Dadurch ist Gott, wieder neu, anwesend in unserer Gesellschaft!

09.05.2019 :: Philipp P. Schmuki, Pastor der Kirche Kehr/Alttäufer, Langnau
Meistgelesene Artikel
Am letzten verlängerten Wochenende weihte der Jodlerklub Flühli die wunderschöne...
Ein Bauer auf seiner Suche nach der Liebe
Schüpbach: Martin Scheidegger ist Kandidat in der Sendung «Bauer, ledig, sucht…». Wird er...
Brandis Ladies mit Finnin
Eishockey, Frauen: Die Brandis Ladies, der amtierende SWHL-B-Meister, haben als erste Verstärkungsspielerin...
SCL Tigers: Das Rätsel ist gelöst: Als fünfter ausländischer Stürmer ist der...
Sie ist da – die Ferienzeit. Schulen ruhen wieder für eine Zeit! Menschen reisen in die...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr