Anmelden
Gerichte aus heimischen Produkten
Gerichte aus heimischen Produkten Trub:

Das Schärmtanne-Beizli zuhinterst im Sältebach ist in die Saison 2019 gestartet. Die neuen Gastgeber Samuel Bieri und Chantal Hurni setzen auf einheimische Produkte.

Samuel Bieri und Chantal Hurni sitzen im heimeligen und gemütlichen Kleinrestaurant und strahlen. «Der Start in die Sommersaison hat unsere Erwartungen übertroffen», sagt Samuel Bieri. «Am 5. Mai haben uns schon vor der normalen Öffnungszeit Militärdienstkameraden besucht und anschliessend waren wir den ganzen Tag ausgelastet; und dies trotz des kalten Wetters und des gefallenen Neuschnees.» Es seien viele Stammgäste von Vorbesitzerin Elisabeth Siegenthaler, aber auch zahlreiche Einheimische sowie Bekannte und Freunde eingekehrt, ergänzt Chantal Hurni.

Unterstützung von Wirten

Es ist für die beiden Gastgeber die erste Saison im Beizli, das sie bereits Anfang 2018 übernommen haben. Chantal Hurni hatte damals umgehend die Wirteprüfung absolviert und von Mai bis Oktober bereits damit begonnen, angemeldete Gruppen der Truber Genusstour zu empfangen. «Das war eine gute Gelegenheit, uns allmählich mit der Führung des Beizli vertraut zu machen. Und weil es so viel Spass und Freude gemacht hat, war klar, dass wir das Restaurant im Frühjahr 2019 wiedereröffnen werden», schwärmt sie frohgestimmt. «Mit den Gaststätten Löwen und Sternen haben wir ein ausgezeichnetes Verhältnis und beide Wirte haben uns ihre Hilfe und Unterstützung zugesichert.»

Qualität steht an oberster Stelle

«Unser Angebot ist nicht riesig, denn wir setzen vor allem auf Qualität. Unsere Speisen werden jeden Sonntagmorgen frisch zubereitet und das Gemüse kommt direkt vom ‹Pflanzblätz›; das ist für uns wichtig und hat oberste Priorität», sagt Bieri. Sie würden Produkte aus der Region verwenden und unterstützten damit die einheimischen Produzenten. So wüssten sie, woher die Ware stamme und könnten einen hohen Qualitätsstandard gewährleisten. Chantal Hurni ergänzt: «Es ist ein Fernziel von uns, zu gegebener Zeit auch Lebensmittel aus eigener Produktion zu verwenden.» 


 

23.05.2019 :: Max Sterchi
Meistgelesene Artikel
Letztes Mal, als ich die Kolumne über unser Grosskind Julian geschrieben habe, erhielt ich...
In der Bibel gibt es folgende wunderbare Geschichte. Da hat jemand 100 Schafe. Eines macht nicht...
Die SCL Tigers sollen wirtschaftlich auf mehreren Beinen stehen
Langnau: Nebst dem geplanten zweiten Eisfeld bei der Ilfishalle sind weitere Projekte in der Pipeline: ein...
«Mehr aus dem Geld herausholen»
Langnau: Die SCL Tigers zählen zu den wenigen Hockeyclubs der höchsten Liga mit ausgeglichenen...
Ein Schnuppertraining mit einem Handball-Weltmeister
Handball: Mit verschiedenen Aktionen will Espace Handball Nachwuchs finden. So leitete Weltmeister Zlatko...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr