Anmelden
Gäste sollen Stammgäste werden
Gäste sollen Stammgäste werden Entlebuch:

Rund 100 Gastgeberinnen und Gastgeber aus der Unesco Biosphäre Entlebuch nahmen am fünften Gastgebertag im Hotel Kreuz in
Romoos teil.

UBE-Direktor Theo Schnider begrüsste die grosse Schar und führte ins Thema ein: Soft Skills, also die sozialen Fähigkeiten und Stärken, seien das, was die Region Entlebuch von anderen Tourismusdestinationen abheben könne. Denn als Biosphäre wolle die Region nicht nur Spass und Action vermitteln, sondern auch Werte. Er rief die Gastgeber auf, als «Gäste-Flüsterer» zu überraschen und zu begeistern.

Kreative Ideen, statt ärgern 

Etwas akademischer beleuchtete Gastreferentin Stéphanie Looser das Thema, dem sie ihre Doktorarbeit gewidmet hat. Die Soft Skills würden zunehmend wichtiger, erklärte sie, die seit einem Jahr am Institut für Tourismuswirtschaft der Hochschule Luzern als Mitglied der Geschäftsleitung wirkt. Die Soft Skills seien jene Faktoren, welche Gäste zu Stammgästen werden liessen. Dort, wo es gelinge, die Gäste mit Unerwartetem zu überraschen, werde deren Loyalität höher. 

In zwölf Gruppen liess sie dann die Teilnehmer arbeiten. Zuerst galt es, ärgerliche Dinge aus dem Alltag zu notieren. Darauf verschoben sich alle Gruppen zum nächsten Tisch und suchten fantasievolle Lösungen zu den Problemen der Vorgänger. Nach einem weiteren Rutsch galt es, realistische Lösungen zu formulieren. Am vierten Platz schliesslich hiess es, ein Problem auszuwählen und für dessen Lösung einen Plan zu entwickeln, der dann gemeinsam als Gruppe umgesetzt werden soll. Zwölf kreative Ideen sind so entstanden. 

Fünf neue Partnerbetriebe

Der Partner-Verantwortliche Peter Stadelmann stellte die neuen Partnerbetriebe der UBE vor und überreichte eine Plakette. Es sind dies Josef und Christine Felder, Grabenhof, Entlebuch, mit ihrem «Echt Entlebuch»-zertifizierten Weisswein, Priska und Daniel Zemp, Böslehn, Schüpfheim, die «Echt Entlebuch»-Träsch und -Likör produzieren, die Entla AG in Entlebuch als Dienstleistungspartnerin, Martin Röösli vom Hotel Kreuz Romoos als Gastropartner und Hans Emmenegger von Sörenberg als Bäckerpartner. Ueli Mattmann informierte seitens Marketingpool über neue Angebote. 

Nach einem Apéro konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer das Romooser Tourismusangebot in drei Exkursionen noch vertiefter kennenlernen.

23.05.2019 :: Sandra Steffen-Odermatt
Meistgelesene Artikel
Ich komme gerade von unserem Hühnerstall. Jeden Tag ein frisches Ei und sonntags auch mal...
Hier zuerst eine kurze Geschichte mit dem Gespräch, das ein Kind mit einem alten...
«Das Auto und die Velos müssen blitzblank sein»
Tour de Suisse: Als Zuschauer nimmt man zwar die vielen Fahrzeuge vor und hinter dem Fahrrad-Tross wahr, aus...
Das Emmentaler Schwarzwaldmädel
Moosegg: Mit einer Comedy-Operette wollen sich die Freilichtspiele Moosegg auch dieses Jahr in die Herzen...
Betreffend Gleichstellung noch  lange nicht am Ziel
Langnau: Mit einem Umzug durchs Dorf wiesen Frauen und Männer darauf hin, dass das...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr