Anmelden
Freiheit mit Schweizer Waffengesetz
Leserbrief:

Seit über 100 Jahren hat uns die Schweizer Waffengesetzgebung Frieden und Sicherheit gebracht. Die Demokratie und das Milizsystem gibt einem Volk die grösstmögliche Garantie, dass nicht eine politische Kraft mit einer Berufsarmee den Bürgern ihre Politik aufzwingen kann (neustes Beispiel ist Venezuela). Die Waffe in der Hand des Bürgers gibt Sicherheit und Frieden und schützt gegen flächendeckenden Terror.   

Das EU-Waffenrecht will das Volk längerfristig entwaffnen; das bringt weniger Sicherheit, im Gegenteil, die dunklen Elemente behalten ihre Waffen und fühlen sich nicht bedroht. Die Übernahme des EU-Rechtes bringt eine uferlose Verwaltung und daraus gibt es keine gewaltfreie Gesellschaft. Das Schweizervolk will kein EU-Diktat und eine Weiterführung der Zusammenarbeit bei Schengen hat für beide Seiten Vorteile. 

07.03.2019 :: Hans König, Häusernmoos
Meistgelesene Artikel
«Die Reise gleicht einem Spiel. Es ist immer Gewinn und Verlust dabei und meist von der...
Auszeit: «Heaven is a wonderful place, filled with glory and grace.(Der Himmel ist ein wunderbarer...
«Wir haben nicht nur ein Radrennen, sondern ein ganzes Fest organisiert»
Tour de Suisse: Marius Reist wusste, was auf ihn zukommen würde als Präsident des Organisationskomitees...
Schritte und Figuren müssen geübt sein
Langnau: Für die Mädchen und Knaben der Kindertanzgruppe Gohl heisst es derzeit üben,...
Vo früecher: Me het bleichet, bis d Ysebahn isch cho   Z Signou hets ja aube e Bleichi gä. Im 19....
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr