Anmelden
Fest der Klänge im Obermattgraben
Fest der Klänge im Obermattgraben Signau:

Gut 300 Leute besuchten das zweite Klangfest mit Konzerten, Gaumenschmaus, Workshops und Camping – ein besonderes Open Air. 


 

Vom Signauer Bahnhof ist es noch ein ganzes Wegstück zum Bauernhof des Künstlers Christian Baumgartner. Die letzte Abzweigung vor dem Bahnübergang in Richtung Schüpbach führt hinauf in den Obermattgraben. Das stille Täli mit Bächli und grünen Matten bildet eine Art natürliche Arena für ein ausgesuchtes Open-
Air-Festival. Die Organisatoren luden vom Bundesfeiertag an vier Tage lang zum Klangfest – es kamen etwas mehr Besucherinnen und Besucher als im Vorjahr, um die Natur und die Musik zu geniessen. Gut 300 Leute fanden den Weg hinauf zu dem liebevoll organisierten Fest. 

Faszinierende Klangwelten

«Mein persönlicher Höhepunkt war der Samstagnachmittag, als die Menschen rund um die Bühne auf den Wiesen lagerten und zum Beispiel die ungewöhnliche Musik von Ania Losinger genossen», schwärmt Initiant Chrigu Baumgartner. Die Berner Musikerin verbindet auf wundersame Art Bewegung mit Musik, begleitet von Mats Esers Elektropiano. Denn sie tanzt auf einem Xala, einem elektroakustischen Xylophon – damit erzeugt sie faszinierende Klangwelten, die sich ständig wandeln und weiter wirken.

Das Signauer Klangfest zog ein gemischtes Publikum an, das kein Inte-
resse an musikalischem Kästchendenken hat. Das vielfältige Programm umfasste Volksmusik ebenso wie einen DJ mit Electro-Swing, die folkige Sängerin Adaya oder die internationale Reggae-Combo Teeth’n’Tongue Jam aus Bern, die an ihrem mitreissenden Konzert das ganze kleine Tal zum Tanzen oder zumindest Mitwippen brachte.

Yoga und Trommel-Sessions

Die Vormittage am Klangfest begannen mit Yoga-Workshops und Wildpflanzen-Rundgängen, fürs leibliche Wohl sorgten die lokalen Küchen «Zum Topf» und «Nid nume Zmittag» mit frischen Menüs. Rund um die lodernden Feuerschalen von Baumgartner wärmten sich die Leute in der kühlen Nacht, fanden sich zu Trommel-Sessions oder zu einem Ad-hoc-Jam im geräumigen Zelt. 

Christian Baumgartner will das Klangfest nächstes Jahr wieder durchführen, die Stimmung dieses Jahr hat nicht nur ihn motiviert, sondern diverse Leute, die bei einer kommenden Ausgabe mitziehen wollen. Bis dahin ist im Obermattgraben vor allem die Stille zu hören und das Bächlein, das seine Melodien gurgelt.


 

08.08.2019 :: Karl Johannes Rechsteiner
Meistgelesene Artikel
Lieber Samichlous Letzten Freitag, so gegen 16 Uhr, fuhren wir von einem Termin im Spital nach...
15’000 Franken gespendet für Ausstellung von Austern
Häutligen: An der Gemeindeversammlung wurde ein neues Gemeinderatsmitglied gewählt, das Budget 2020...
Urs Hirschi wird neuer Gemeindepräsident
Zäziwil: An der Gemeindeversammlung wurde Urs Hirschi zum neuen Gemeindepräsidenten gewählt. Das...
Die Suche nach der richtigen Dichte
Langnau: Nun liegen die Pläne des Architekturwettbewerbs zum Areal Bahnhof-Süd vor. Das...
«Meine Kinder haben mich an Heiligabend eingeladen, aber ich möchte gar nicht hingehen,...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr