Anmelden
Eine Brücke für mehr Sicherheit
Eine Brücke für mehr Sicherheit Rüegsau:

Der Transport auf der Kantonsstrasse ist für die Schär Holz AG wegen des zunehmenden Verkehrs zu einer Gefahr geworden. Eine neue Betonbrücke soll für mehr Sicherheit sorgen.

«Sie können sich kaum vorstellen, wie viel Verkehr es hier geben kann», sagt ein Handwerker, der im Bachhaus an einem neuen Trottoir arbeitet. Ein Augenschein bestätigt dies. Der Weiler Bachhaus befindet sich direkt an der Hauptstrasse, die Hasle mit Affoltern verbindet; hier sind auch viele Lastwagen unterwegs. Und es ist ein offenes Geheimnis, dass nicht alle Lenker bei der Ortseinfahrt sofort -abbremsen, obwohl hier ein Verkehrsschild steht, das auf die Geschwindigkeitsbegrenzung von 50 Stundenkilometern hinweist. 

Unfällen vorgeugen

Die Verkehrsbelastung ist auch für die Schär Holz AG zu einem Problem geworden, die Firmengebäude stehen direkt an der vielbefahrenen Strasse. Hinter der Trockenkammer haben die beiden Geschäftsinhaber Christian und Samuel Schär vor zwei Jahren eine Lagerhalle bauen lassen. Nur wenige Meter trennen die beiden Gebäude voneinander, aber der Rüegsbach fliesst mitten hindurch. Deshalb muss das Holz auf der Kantonsstrasse mit einem Stapler bis zur nächsten Brücke transportiert werden, die links über den Bach zum Lager führt. Zwar sind es nur rund 40 Meter, die das Trockenhaus von der Abzweigung trennen, aber dieses kurze Wegstück hat es in sich und die beiden Unternehmer sind froh, dass es bis heute keinen Unfall zu beklagen gibt.

Auch für Lastwagen befahrbar

Nun plant die Schär Holz AG den Bau einer neuen Betonbrücke, so dass das Holz von der Trockenkammer direkt in das Lager gefahren werden kann. «Sie dient dem Schutz der Mitarbeiter und wir können die Kantonsstrasse entlasten», erklärt Christian Schär. Das Bauvorhaben wurde am 18. April publiziert. 

Die Pläne sehen für die Brücke mit Stahlrohrgeländer eine Breite von 4,50 Metern vor, damit kann sie auch von Lastwagen überquert werden. Um gegen Hochwasser gerüstet zu sein, beträgt die Höhe von der Bachsohle gerechnet 2,15 Meter. Gemäss Christian Schär kommt es immer wieder zu Überschwemmungen, wenn sich das ansonsten unscheinbare Gewässer in einen reissenden Sturzbach verwandelt. Sobald die definitive Baugenehmigung vorliegt, möchten Christian und Samuel Schär mit den Bauarbeiten beginnen.


 

16.05.2019 :: Benjamin Stocker
Meistgelesene Artikel
Der Kirchturm wird nicht vermietet
Oberburg: An der Kirchgemeindeversammlung hatten die 56 erschienenen Stimmberechtigten über ein Gesuch...
Der Plan für die Räumung
Räbloch: Die Räumung des Räblochs verzögert sich. Nun ist klar, dass im Herbst die...
Es hat mehr junge Hausärzte – aber  insgesamt noch immer zu wenige
Konolfingen: Heute können sich mehr junge Ärzte vorstellen, in einer Hausarztpraxis tätig zu sein...
94 Hektaren Land wechseln den Besitzer
Oberburg: Wegen des Hochwasserschutzes müssen 94 Hektaren Land von 42 Besitzern umgelegt werden. Die...
«Die Wahl in die Top-Elf der Liga ist eine zusätzliche Motivationsspritze»
Fussball: Lia Wälti hat ihre erste Saison bei Arsenal hinter sich. Mit den Londonerinnen gewann sie den...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr