Anmelden
Ein Unentschieden und eine Niederlage
Schach:

Im Heimspiel gegen Biel mussten die Emmentaler den Seeländern ein Unentschieden zugestehen. Sechs Partien endeten unentschieden, obschon Trubschachen elomässig ein Übergewicht hatte. Dem erfahrenen Paul Haldemann passierte ein Lapsus, indem er gegen einen jungen Widersacher in einer Gewinnstellung einen Zug zu wenig ausführte und somit durch Zeitüberschreitung verlor. Zum Glück konnte Maria Heinatz mit -feiner Spielführung die Begegnung in ein Remis retten. Zwei Runden vor Schluss liegt Trubschachen in der NLB immer noch auf dem zweiten Platz, aber nun schon mit zwei Mannschaftspunkten Rückstand auf Nyon. Die zweite Trubschacher Mannschaft verlor ihre Begegnung gegen Olten diskussionslos mit 1:7, belegt aber -einen nicht erwarteten, guten vierten Schlussrang bei acht teilnehmenden Mannschaften. 

04.10.2018 :: bhl.
Meistgelesene Artikel
«Die Reise gleicht einem Spiel. Es ist immer Gewinn und Verlust dabei und meist von der...
Auszeit: «Heaven is a wonderful place, filled with glory and grace.(Der Himmel ist ein wunderbarer...
Vo früecher: Me het bleichet, bis d Ysebahn isch cho   Z Signou hets ja aube e Bleichi gä. Im 19....
«Wir haben nicht nur ein Radrennen, sondern ein ganzes Fest organisiert»
Tour de Suisse: Marius Reist wusste, was auf ihn zukommen würde als Präsident des Organisationskomitees...
Schritte und Figuren müssen geübt sein
Langnau: Für die Mädchen und Knaben der Kindertanzgruppe Gohl heisst es derzeit üben,...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr