Anmelden
Ein Musical über Angst, Geschwister und Gottvertrauen
Ein Musical über Angst, Geschwister und Gottvertrauen Grünenmatt:

Am Samstag führte der Kinderchor Adonia das Musical «David gäge Goliat» auf. Mit 15 kraftvollen Liedern nahm er die Zuschauer in das Duell der beiden ungleichen Kämpfer mit.

Das 40-jährige Bestehen des Kinderchors Adonia stand ganz im Zeichen von Mut und dem Willen, das Vertrauen auf Gott und den Glauben an sich selber nicht zu verlieren, auch wenn man Angst hat. Mit dem Musical «David gäge Goliat» hätten sie diese Themen nicht besser aufgreifen können.

In nur fünf Tagen studierten die neun bis 13-jährigen Sänger und Sängerinnen ein abwechslungsreiches Musical ein. Am Autritt in der Mehrzweckhalle Grünenmatt verkürzten sie mit verspielten Videosequenzen die Wartezeit bis zum Beginn der eigentlichen Vorstellung. Drei Schafe, welche sich von der Weide bis in den Saal der Aufführung schlichen, sorgten für schmunzelnde Gesichter im Publikum. Mit dem Einsatz der Gebärdensprache oder rhythmischen Tanzeinlagen, erhielt die Vorstellung eine gelungene Abwechslung, während der Chor, die Solisten und Solistinnen die Lieder zum Besten gaben. Die humorvoll inszenierten und teils tiefgründigen Theaterszenen begeisterten das Publikum. 

«Stelle dich deinem Goliat» 

David, ein gewöhnlicher Hirtenjunge, eilte in den Krieg zu seinen älteren Brüdern. Mit einem Korb voller Brot wollte er sicherstellen, dass es ihnen gut geht. Bei seiner Ankunft klagten die Krieger seines Volkes über den riesigen Kämpfer Goliat im Lager der Feinde. Sollte niemand gegen Goliat kämpfen und ihn besiegen können, würden alle versklavt. 

Mit einheitlichen Kostümen wirkte der 70-köpfige Chor wie eine Armee. Ganz oben stand Goliat und verspottete die kleine Armee, gegen die er kämpfen sollte. Es schien unmöglich, ihn zu besiegen. Obschon niemand an den schmächtigen David glaubte, stellte er sich dieser Herausforderung. Schliesslich hatte er schon Bären und Löwen mit seinen blossen Händen vertrieben, um seine Schafe zu beschützen. Ohne Rüstung und Schwert, nur bewaffnet mit seiner Steinschleuder, besiegte David den riesenhaften Goliat. Nach diesem Sieg durften auch die Zuschauer mitsingen und den Sieg von David über Goliat mitfeiern. Der ganze Chor machte dem Publikum Mut, an Gott und sich selber zu glauben und sich «seinem persönlichen Goliat» zu stellen. 

 

Einer der 20 Adonia-Kinderchöre wird das Musical «David gäge Goliat» am Samstag, 3. August, 14.30 Uhr im Kirchgemeindehaus Konolfingen aufführen.


25.07.2019 ::
Meistgelesene Artikel
Neben ein paar vehementen Leserbriefen auf meine Texte erhielt ich auch Telefonate, briefliche...
Da gibts nichts zu blöken
Schüpbach: An der Sie- und Er-Ausstellung präsentierten Schafzüchter ihre Tiere für -einmal...
Funiciellos Motivation und Visionen
Langnau: Tamara Funiciello war zu Gast am traditionellen Fondueabend der SP Region Langnau. Die frisch...
Verena und Johann Hofer können  die Gnadenhochzeit feiern
Arni: «Es hatte viele schöne Männer in der Trachtengruppe – ich habe mich für...
Drei junge Damen, eine Leidenschaft: Unihockey, vom Förderkader an die WM
Unihockey: Eins haben die drei jungen Frauen gemeinsam: die grosse Leidenschaft fürs Unihockey. Sonst...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr