Anmelden
Die Kirche erstrahlt in neuem Glanz
Die Kirche erstrahlt in neuem Glanz Wasen:

Während dreier Monate wurde die Kirche Wasen saniert. Mit dem Erntedank-Gottesdienst und einer Einweihungsfeier wurde sie am Sonntag wieder für die Gottesdienste eröffnet. 

Das Interesse am neuen Kirchenraum war in der Bevölkerung gross, füllte sich die Kirche doch bei dieser Gelegenheit bis auf den letzten Platz. In den vergangenen drei Monaten hat sich speziell im Inneren viel getan. Die sanierte Kirche wirkt nun freundlich und hell. Auffällig sind dabei nicht die grossen Veränderungen, sondern Details wie das Leuchten des Fensters in der Chormitte, welches nicht mehr durch schwere Vorhänge eingeengt wird. Auch die Kanzel wirkt wie neu, ist jedoch bloss gründlich geputzt worden, wie die Kirchgemeindepräsidentin Annemarie Huber erklärte. Die Bänke erstrahlen durch die gekonnte Aufarbeitung im neuen Glanz. Der neue, graue Sandsteinboden ist nun auf derselben Höhe wie das Holz unter den Bänken. So konnte die bisher gefährliche Stolperfalle entfernt werden. 

Eine erste Kostprobe

Die vordersten Bankreihen wurden durch Stühle ersetzt, was künftig das mühsame Umbauen bei Konzerten erübrigt. Dies ist bereits am Einweihungstag gut gelungen. So konnten sowohl die Jodler wie auch die Musikgesellschaft nach dem Gottesdienst ein erstes Konzert geben. Das Publikum äusserte sich erfreut über die gute Akustik in der Kirche.

Auch technisch hat man in die Zukunft gedacht: Eine Leinwand lässt sich von der Decke im Chor auf die gewünschte Höhe absenken und ein fest installierter Beamer liefert auf Wunsch das nötige Bild- oder Textmaterial. Die zwei Räume, welche im Eingangsbereich abgetrennt wurden, integrieren sich ausgezeichnet in den Kirchenraum. In diesen befindet sich nun eine kleine Küche sowie Stauraum. Einigen Besuchern sind diese Veränderungen nicht einmal aufgefallen. 

Die Kirche hat zudem am linken Nebeneingang über eine kleine Rampe einen barrierefreien Zugang erhalten. Dort befinden sich auch die neuen Parkplätze, welche gerade für Kirchenbesucher mit eingeschränkter Mobilität eine Erleichterung bedeuten werden. 

Offen auch für andere Anlässe

Wie Pfarrer Matthias Zehnder erklärte, kann eine protestantische Kirche nicht bloss für sakrale Anlässe genutzt werden. Man möchte diese auch für Anlässe wie Konzerte öffnen. Ein Kirchgemeindehaus sei heute nicht mehr überall erforderlich, für vieles könne man auch den Kirchenraum nutzen. So findet bereits Klavierunterricht in der Kirche Wasen statt. Auch Sitzungen oder sonstige Anlässe seien in den Räumen unter der Woche möglich, erklärte der Pfarrer weiter. 

Seit dem 10. Juni diente das Schulhaus Fritzenhaus als Ersatzkirche. Wie Annemarie Huber darlegte, war man glücklich über diese Lösung. 

Faszinierendes Uhrwerk

Am Tag der Wiedereröffnung bot sich die Möglichkeit, einmal auf den Kirchturm zu steigen. Viele Besucher nahmen diese Gelegenheit wahr, so dass es gar Stau auf der schmalen Treppe gab. Auch wenn man die Aussicht nicht geniessen kann, da der Turm geschlossen ist, war das Staunen über die Enge gerade bei den Glocken gross. Auch das Uhrwerk faszinierte viele der Besucherinnen und Besucher. Dass so ein kleiner Kasten mit unzähligen Zahnrädern eine Uhr betreiben kann, ist für einige kaum vorstellbar.

Mit einem gemeinsamen Mittagessen und gemütlichem Beisammensein wurde bis in den Nachmittag hinein über die gelungene Sanierung der Kirche diskutiert. 



24.10.2019 :: Elisabeth Uecker
Meistgelesene Artikel
«Respekt und geistige Stärke gehören zum Karate»
Karate: Die 16-jährige Larissa Ruch hat klare Ziele: Dieses Wochenende will sie den dritten Teil der...
«Meine Kinder haben mich an Heiligabend eingeladen, aber ich möchte gar nicht hingehen,...
Verlegt Swiss Bankers den Hauptsitz, fehlt rund ein Steuerzehntel
Grosshöchstetten: Die Gemeinde rechnet mit deutlich sinkenden Steuereinnahmen von juristischen Personen,...
Ein kleines Kind in der Krippe. Um seine Geburt ranken sich zahlreiche Geschichten und Legenden....
Vo früecher: Itz luege mir no d Chäserei vor Gmein Signou a. Die «auti» Chäserei z...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr