Anmelden
Die integrierte Versorgung fördern
Kanton Luzern:

Die verschiedenen Leistungsanbieter aus dem Gesundheitswesen sollen koordinierter zusammenarbeiten. Sie wollen ein Pilotprojekt zur integrierten Versorgung entwickeln.


Das Thema des Luzerner Dialogs Gesundheitspolitik lautete «Integrierte Versorgung: Fakten und Mythen». Die integrierte Versorgung ist eine fachübergreifende Patientenversorgung, in der Leistungsanbieter aus verschiedenen Sektoren koordiniert zusammenarbeiten. Damit soll die Eigenverantwortung der Patientinnen und Patienten sowie der Angehörigen gestärkt werden. Weitere Ziele sind niederschwellige, wohnortsnahe Angebote und eine Optimierung der bestehenden Angebote, insbesondere der Schnittstellen und der interprofessionellen Zusammenarbeit.

Die wichtigsten Partner des Luzerner Gesundheitswesens diskutierten darüber, wie die integrierte Versorgung im Kanton Luzern ausgestaltet werden soll. Dabei waren sich alle Teilnehmenden einig, dass die Patientinnen und Patienten im Mittelpunkt stehen müssen. Es herrschte ebenfalls Einigkeit darüber, dass die Finanzierung geregelt werden muss. Diskutiert wurde auch die Frage, wer in der integrierten Versorgung welche Rolle übernehmen soll.

Pilotprojekt soll 2020 starten

Der Kanton Luzern als Koordinator wird gemeinsam und in engem Kontakt mit allen Leistungserbringern ein Pilotprojekt entwickeln. Dieses soll voraussichtlich 2020 in mindestens einer Luzerner Region starten. In den Folgejahren soll das Projekt ausgeweitet werden.

Der Fokus wird auf folgende Krankheiten gelegt: Diabetes, Bluthochdruck, chronische Lungenkrankheiten (COPD), Erkrankungen des Bewegungsapparates, Depression. 

Anfänglich soll das Projekt bei mindestens einer dieser Krankheiten ansetzen und später sollen schrittweise die weiteren hinzukommen.

23.05.2019 :: pd.
Meistgelesene Artikel
Ich komme gerade von unserem Hühnerstall. Jeden Tag ein frisches Ei und sonntags auch mal...
Hier zuerst eine kurze Geschichte mit dem Gespräch, das ein Kind mit einem alten...
«Das Auto und die Velos müssen blitzblank sein»
Tour de Suisse: Als Zuschauer nimmt man zwar die vielen Fahrzeuge vor und hinter dem Fahrrad-Tross wahr, aus...
Das Emmentaler Schwarzwaldmädel
Moosegg: Mit einer Comedy-Operette wollen sich die Freilichtspiele Moosegg auch dieses Jahr in die Herzen...
Betreffend Gleichstellung noch  lange nicht am Ziel
Langnau: Mit einem Umzug durchs Dorf wiesen Frauen und Männer darauf hin, dass das...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr