Anmelden
Die Durststrecke ist zu Ende
Die Durststrecke ist zu Ende Fussball, 2. Liga interregional:

Im Sechs-Punkte-Spiel gegen den FC Köniz gerät Konolfingen früh in Rückstand und zeigt eine beeindruckende Reaktion.

Die Konolfinger müssen in Köniz einen kapitalen Fehlstart verkraften. Mit der ersten Aktion (2.) gehen die Gastgeber in diesem Sechs-Punkte-Spiel in Führung. «Chonu» blieb jedoch in dieser schwierigen Phase ruhig, spielte konzentriert weiter und wurde dafür belohnt. Nach einer cleveren Hereingabe von Anton Kqiraj grätschte Corsin Senn den Ball via Verteidiger über die Linie zum 1:1. Es ging rosig weiter für die Gäste: Matthias Neuhaus schoss den FC Konolfingen mit einem Distanzschuss 2:1 in Front. Beide Teams waren in den ersten 45 Minuten defensiv äusserst fehleran­fällig. Kurz vor der Pause profitierte Lukas Aeberhard von einem solchen Fehler der Könizer Hintermannschaft und baute die Führung der Emmentaler aus.

In Halbzeit zwei drängte die Elf von Marcel Joss auf den vierten Treffer. 28 Minuten waren absolviert, als Neuhaus vom Könizer Keeper nur noch regelwidrig gestoppt werden konnte. Senn schnappte sich die Kugel und verwandelt zum 4:1 – die Entscheidung! Das 2:4 des FC Köniz, fünf Minuten vor Schluss, verkam dabei zur Randnotiz. Konolfingens quälende Durststrecke von sieben (!) sieglosen Spielen hatte endlich ein Ende ­gefunden. 


 

Köniz II – Konolfingen 2:4 (1:3)

Liebefeld-Hessgut, Köniz. SR: Pascal Nagy.

Tore: 2. 1:0. 22. Senn 1:1. 25. M. Neuhaus 1:2.
40. Aeberhard 1:3. 73. Senn (P.) 1:4. 85. 2:4.
FC Konolfingen: Werren; Gilgen, Künzi,
Senn, M. Guggisberg; Dubler (68. Hartmann),
Eberle, Joss, M. Neuhaus, Kqiraj (83. Flatz); Aeberhard (78. Eicher). – Nächstes Spiel (MS): Spiez – Konol­fingen (Sa., 26. Oktober, 16
Uhr; ABC-Zentrum, Spiez).

 

24.10.2019 :: egs.
Meistgelesene Artikel
«Respekt und geistige Stärke gehören zum Karate»
Karate: Die 16-jährige Larissa Ruch hat klare Ziele: Dieses Wochenende will sie den dritten Teil der...
«Meine Kinder haben mich an Heiligabend eingeladen, aber ich möchte gar nicht hingehen,...
Verlegt Swiss Bankers den Hauptsitz, fehlt rund ein Steuerzehntel
Grosshöchstetten: Die Gemeinde rechnet mit deutlich sinkenden Steuereinnahmen von juristischen Personen,...
Ein kleines Kind in der Krippe. Um seine Geburt ranken sich zahlreiche Geschichten und Legenden....
Vo früecher: Itz luege mir no d Chäserei vor Gmein Signou a. Die «auti» Chäserei z...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr