Anmelden
Cool, virtuos und voller Energie
Cool, virtuos und voller Energie Langnau:

Das Berner Shane Quartet begeistert an den Langnau Jazz Nights mit virtuoser Klangakrobatik und beschwingten Rhythmen.

 

Zwei Tenorsaxophone, ein Kontrabass und ein Schlagzeug – für eine Jazzband ist dies eine eher unkonventionelle Besetzung. Doch sie harmoniert, wie das Berner Shane Quartet an den Langnau Jazz Nights beweist. Der Sound, den Michael «Shane» Gilsenan (Sax), Gabriel Wenger (Sax), Jérémie Krüttli (Bass) und Philipp Leibundgut (Drums) produzieren, ist cool, virtuos und voller Energie. Bereits mit dem ersten Stück «tromsø» gewinnen die vier jungen Musiker das Publikum in der ausverkauften Kupferschmiede für sich. Das Intro kommt einer aufweckenden Ouvertüre gleich; Die beiden Saxophone versprühen Lebendigkeit, der Bass treibt kräftig voran und das Schlagzeug pfeffert jazzige Rhythmen in den Klangkomplex. 

Solide und brillant

Gemäss Jazztradition beinhalten sämtliche acht Eigenkompositionen variationsreiche Solo-Improvisationen. Hierbei zeigen nicht nur die Saxophonisten Michael Gilsenan und Gabriel Wenger ihr solides Können, indem sie berauschend viele Töne in rasendem Tempo durch den Raum sprenkeln, sondern auch der Bassist Jérémie Krüttli und der Schlagzeuger Philipp Leibundgut ergreifen in den ihnen zugedachten freien Passagen die Gelegenheit zu brillieren. Besonders aufhorchen lässt etwa das kecke Drumsolo im Stück «starlink», wenn Leibundgut mit Rimshot-Schlägen auf die Fläche nahe am Rand des -Snare-Drums ungewöhnliche Klänge erzeugt. Jede Improvisation goutieren die Zuhörenden jeweils mit Applaus und Jubelrufen. Auch die beiden Bläser mögen es, zu experimentieren, und zwar unter anderem mit Luftgeräuschen. Dieser Hauch-Effekt dominiert zum Beispiel zu Beginn der Komposition «A dozen things», er ist aber auch ganz am Schluss des Stücks «Later that day» wahrzunehmen, wenn sich der letzte Ton buchstäblich in Luft auflöst. Am Ende des Konzertes, nach der Zugabe «Gain with -shane», dürfen sich die vier sympatischen «Giele» über ein durchwegs erfolgreiches Debut auf der Hauptbühne der Langnau Jazz Nights freuen. 

31.07.2019 :: Stephan Ruch
Meistgelesene Artikel
Wie halten Sie es mit dem Warten? -Reagieren Sie genervt, wenn Sie am Skilift, am Postschalter oder...
Es ist matchentscheidend für unser Leben, mit welchen Menschen wir uns umgeben. Haben wir...
Käse aus dem tiefen Emmental für  Juden und Muslime in aller Welt
Gohl: Die Käserei Gohl AG hat eine neue Produktionslinie in Betrieb genommen. Damit stellt sie den...
«Langnau ist ein guter Ort für die ersten Lebensjahre meines Sohnes»
SCL: Ben Maxwell, der 31-jährige Kanadier ist seit zwölf Saisons Profi-Eishockey-Spieler....
E Ämmitauer Spezialität sy die sogenannte «Frässbedli» gsy. Fasch i...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr