Anmelden
Bärgfründe feierten ihren Geburtstag
Linden:

In der vollbesetzten Mehrzweckhalle fand die Feier zum 50. Geburtstag des Jodlerklubs Bärgfründe Linden statt. Eine Gastformation reiste aus dem Appenzell an.

Eine grosse Schar Jodlerfreunde fand letzten Samstagabend den Weg nach Linden. Als Gastformationen bereicherten der Götti-Jodlerklub Röthenbach, die Jodlergruppe Hirschberg aus Appenzell, das Schwyzerörgeliquartett Ur-Wurzu sowie Julia Wyttenbach mit Büchel und Alphorn die Geburtstagsfeier. Sie alle überzeugten die Anwesenden mit ihren Auftritten, lebten das Brauchtum und trugen ihre Beiträge mit Leidenschaft vor. Die Vorträge seien «sauchoge schön», wie die zwei Frauen und vier Männer der Jodlergruppe Hirschberg aus Appenzell meinten. Diese Gruppe einmal als Gäste zu empfangen, ist schon lange ein Wunsch der Linden-Jodler gewesen. Ihre Zeuerli, Ruguseli und Ratzlieder sowie die witzigen Anekdoten kamen beim Publikum sehr gut an. 

Göttiklub als Vorbild

Bei der Gründung vor 50 Jahren sei der Göttiklub, der Jodlerklub Röthenbach, ein grosses Vorbild gewesen, wurde betont. Heute sei er ein guter, kameradschaftlicher Nachbarklub. Die Jodler aus der Nachbargemeinde waren sichtlich erfreut und feierten gerne mit ihren Göttibuben Geburtstag. Ebenfalls ist die Dirigentin Monika Schafroth stolz auf ihre Mannen, wurde sie doch vor 13 Jahren als Jungdirigentin herzlich aufgenommen. Souverän führte sie durch den Abend und freut sich auf weitere Jahre. Sie wünsche sich, dass «ihr so bleibt wie ihr seid». 

Julia Wyttenbach sowie das Schwyzerörgeliquartett Ur-Wurzu sorgten mit ihrer frischen Art für eine angenehme Abwechslung. Nach dem Konzert spielte das Schwyzerörgeliquartett zum Tanz auf, und so ging die würdige Feier in den frühen Morgenstunden zu Ende.

23.05.2019 :: ssb.
Meistgelesene Artikel
Wir alle erleben früher oder später dunkle Zeiten. Zeiten, in denen es am einfachsten...
Eishockey – sein Spiel und sein Leben
Eishockey: Pascal Müller – der ehemalige Tigers-Verteidiger hat die Seiten gewechselt. Seit Mitte...
«Man muss es auch mal gut sein lassen»
Burgdorf: Fünf junge Maurer aus dem Kanton Bern, davon zwei aus dem Emmental, haben sich letzte Woche...
Bis Weihnachten soll alles fertig sein
Sörenberg: Das neue Gebäude mit dem Speisesaal und einigen Zimmern der internationalen Hotelfachschule...
Klimawandel betrifft auch die Alpen
Schüpfheim: Der Schweizerische Alpwirtschaftliche Verband hielt in Schüpfheim seine Hauptversammlung ab....
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr