Anmelden
Am Folklore-Wochenende war Eggiwil ein Festdorf zum Flanieren
Am Folklore-Wochenende war Eggiwil ein Festdorf zum Flanieren Eggiwil:

Am Freitag feierte der Jodlerklub Siehen seinen 75. Geburtstag. Am Samstag gabs Folklore mit Alpabfahrt und am Sonntag fand das 50. Oberemmentalische Jodlertreffen statt.

Im April 1944 trafen sich 14 singfreudige Männer und Burschen im Schulhaus Siehen und gründeten den Jodlerklub, zugleich wählten sie für zwei Jahre einen Vorstand. Die Gedenkschrift zur Gründung lautete so: «Es ist all unser Wille zu bekunden, dass wir im April 1944 gefunden, einfach und ungezwungen zu singen, und uns auf diese edle Art näher zu bringen. Drücken dich Sorgen, ein Lied hilft schon am Morgen. Vergiss die Qual, du hast die Wahl. Wir wünschen alle und hoffen sehr, man lasse auf Siehen das Singen nicht mehr.»

Ein Klub für Einheimische

Einfach war es nicht, diesem Klub beizutreten, wurde man in den Sechzigerjahre erst nach Erlangen seiner Volljährigkeit in den Klub aufgenommen. Auch 1982, als zwei auswärtige Sänger um eine Aufnahme anfragten, wurde beschlossen, zuerst im Gebiet Siehen nach Sängerkameraden zu fragen und denen den Vorrang zu lassen. Heute singen noch vier Männer mit, welche im Gebiet Siehen wohnen, die anderen sind aber dort aufgewachsen oder mit diesem auf 980 Meter über Meer gelegenen Gebiet verwurzelt. Seit 2006 wirkt auch eine Jodlerin mit. Somit gehören heute eine Sängerin sowie 13 Sänger dem Klub an, welcher unter der Leitung von Fritz Zahnd steht, um sich zur Förderung des Volkgesanges in einer ungezwungenen, kameradschaftlichen Art zu vereinigen.

Bereits das dritte Oberemmentalische

Bereits zum dritten Mal organisiert der Jodlerklub Siehen das Oberemmentalische Jodlertreffen, dieses Jahr zusammen mit der Jodlergruppe Bärgblueme, Eggiwil. 1954, 1968 und 1994 amtete der Klub als Trägerverein des Emmentalischen, und 2006 sogar des Bernisch- Kantonalen Schwingfests. Auch gefeiert wurde das 25. und 50. Jubiläum und seit 2010 führt der Jodlerklub jeweils den 1. Augustbrunch durch. Konzert und Theater im Gasthaus Siehen gehören zum Jahresprogramm, wie auch jährlich eine Reise und weitere Auftritte, sei es im Altersheim oder als Gastklub. 1955 konnte man unter der Telefonnummer 6 12 53 einen Platz reservieren und bezahlte drei Franken Eintritt für den Besuch des Konzertes. Diese sind sehr beliebt, auch die Theatergruppe hat sich in die Herzen vieler Leute gespielt.

Bärgbluemefroue

Eine grosse Ehre ist es den Frauen der Jodlergruppe Bärgblueme, zusammen mit den Siehenjodlern diesen Anlass zu organisieren. Seit ihrer Gründung im Jahr 1990 mit 16 Frauen haben sie nun schon manchen Auftritt absolviert und waren selber bereits Trägerverein des Jodlertreffens. Heute singen 30 Frauen im Chor und stehen seit 2005 unter der Leitung von Renate Liechti. Die Pflege von Freundschaft und Zusammenhalt sind ihnen ebenso wichtig wie die Freude am Jutzen und Singen.

Feste am Samstag und Sonntag

Am Unterhaltungsabend, welcher nach dem Alpabfahrt mit der Familie Beer begann, traten die Gruppe Tschifferli-Cheerli, Bärgjodler Entlebuch, Jodelchörli Hüsliberg sowie das SQ Hiubi Chiubi auf. 

Am Sonntag eröffnete die Alphornbläservereinigung mit Fahnenschwinger den Reigen der Jodelvorträge. 26 Klubs nahmen am Oberemmentalischen Jodlertreffen teil und gaben ihre gesanglichen Darbietungen zum Besten. Nach den Gesamtchorlieder liess das Schwyzerörgeliquartett Ur-Wurzu den gemütlichen Sonntagnachmittag ausklingen.

 


12.09.2019 :: Sylvia Siegenthaler
Meistgelesene Artikel
Wir alle erleben früher oder später dunkle Zeiten. Zeiten, in denen es am einfachsten...
Eishockey – sein Spiel und sein Leben
Eishockey: Pascal Müller – der ehemalige Tigers-Verteidiger hat die Seiten gewechselt. Seit Mitte...
«Man muss es auch mal gut sein lassen»
Burgdorf: Fünf junge Maurer aus dem Kanton Bern, davon zwei aus dem Emmental, haben sich letzte Woche...
Bis Weihnachten soll alles fertig sein
Sörenberg: Das neue Gebäude mit dem Speisesaal und einigen Zimmern der internationalen Hotelfachschule...
Klimawandel betrifft auch die Alpen
Schüpfheim: Der Schweizerische Alpwirtschaftliche Verband hielt in Schüpfheim seine Hauptversammlung ab....
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr