Anmelden
Alte und Junge bauen Spielplatz
Oberburg:

Die Gemeinde baut bei der Schulanlage Stöckern -einen Spielplatz. Damit das -Budget eingehalten wird, brauchts Fronarbeit. Senioren und Schüler packen mit an.

«Der Wunsch nach einem weiteren Spielplatz in der Gemeinde besteht schon länger», sagt Gemeindepräsidentin Rita Sampogna. Für die grösseren Kinder bestünden auf dem Schulgelände einige Einrichtungen, nun solle auch für die kleineren ein Angebot geschaffen werden. 

Wie der zuständige Gemeinderat und Projektleiter Walter Bauen ausführt, gehört zum Projekt auch die Sanierung der in die Jahre gekommenen Skatingrampe. «Diese wird von den Jugendlichen sehr geschätzt, auf sie können und wollen wir bei der Gestaltung des neuen Spielplatzes nicht verzichten», so Walter Bauen. 

Neu geplant auf dem zehn mal 15 Meter grossen Feld ist ein über drei  Meter hohes Spielhaus, versehen mit einer Kletterwand. Auch eine Schaukel und ein Trampolin sind vorgesehen. Die Anlage kommt auf einen Hartplatz – auf dem bestehenden Pausenplatz – zu stehen. Auf diesen wird als Unterlage eine 40 Zentimeter dicke Schicht mit Schnitzeln geschüttet. Im Wäldli nebenan gibts einen 6,5 Meter langen Tisch. 

Was darf der Spielplatz kosten? 

«Wir arbeiten bereits längere Zeit an diesem Projekt. Die Kostenberechnung für die anfänglich vorgesehene Anlage war rund doppelt so hoch wie das nun vorliegende Projekt», sagt Walter Bauen. Dies hätte ihr Budget bei weitem gesprengt.

Für die Ausführung der nun vorliegenden Pläne rechnet der Gemeinderat mit Kosten von 45’000 Franken, davon seien 38’000 Franken fürs Material bestimmt. «Dass wir die Kosten für die Arbeiten so tief halten können, ist den Freiwilligen zu verdanken. Sie helfen in Fronarbeit mit, den Spielplatz zu bauen», lobt Walter Bauen das Engagement dieser Leute. Seine Helfer seien insbesondere rüstige Senioren, welche er bereits aus früheren Projekten kenne. Aber auch die Schülerinnen und Schüler würden Hand anlegen. Vorgesehen sei, in den Frühlingsferien mit den Bauarbeiten zu beginnen, sagt der Projektleiter. Derzeit, noch bis am 26. August, liegt das Baugesuch öffentlich auf.

31.07.2019 :: jhk.
Meistgelesene Artikel
Lieber Samichlous Letzten Freitag, so gegen 16 Uhr, fuhren wir von einem Termin im Spital nach...
15’000 Franken gespendet für Ausstellung von Austern
Häutligen: An der Gemeindeversammlung wurde ein neues Gemeinderatsmitglied gewählt, das Budget 2020...
Urs Hirschi wird neuer Gemeindepräsident
Zäziwil: An der Gemeindeversammlung wurde Urs Hirschi zum neuen Gemeindepräsidenten gewählt. Das...
Die Suche nach der richtigen Dichte
Langnau: Nun liegen die Pläne des Architekturwettbewerbs zum Areal Bahnhof-Süd vor. Das...
«Meine Kinder haben mich an Heiligabend eingeladen, aber ich möchte gar nicht hingehen,...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr