Anmelden
Archiv
Trub schliesst die vierte Schule
Kröschenbrunnen: Die Schule in Kröschenbrunnen wird auf August 2008 geschlossen. Die Schüler werden danach in Trub-Dorf unterrichtet. Ob alle Lehrer weiterbeschäftigt werden können, ist zumindest fraglich.
Es ist nicht das erste Schulhaus, das in der Gemeinde Trub geschlossen wird. Wegen sinkender Schülerzahlen gingen bereits Twären, Brandösch und Ried zu. Nun folgt per 31. Juli 2008 Kröschenbrunnen. «Rund 20 Kinder werden von der Schliessung betroffen sein», sagt Schulleiter Beat Fuhrer. Sie gehen dann in Trub-Dorf zur Schule, für den Transport wird gesorgt. «Wie dies bereits seit Jahrzehnten üblich ist, werden die Kinder weiterhin am Mittagstisch betreut.» Von den Eltern hat der Schulleiter keine negativen Reaktionen vernommen. «Sie waren auf diesen Schritt vorbereitet.» Die meisten sähen für ihre Kinder auch Vorteile, wenn sie mit mehr Gleichaltrigen in Kontakt kommen.

Obwohl auch Beat Fuhrer Vorteile sieht, schmerzt die Schliessung doch. «Wir haben ein schönes Verhältnis zu den Kindern und den Eltern. Ausserdem geht ein Stück der Identität verloren.» Das Schulhaus fungiere auch als eine Art «Dorfzentrum» für die Vereine. Damit könnte es vorbei sein, sollte das Gebäude verkauft werden.

Noch etwas anderes beschäftigt den Schulleiter: «Es ist nicht auszuschliessen, dass es zu Entlassungen kommen wird. Aus heutiger Sicht werden nicht alle Lehrer weiterbeschäftigt werden können. Das ist hart.» Ob später noch ein weiteres der beiden letzten Schulhäuser (Fankhaus und Trub) geschlossen wird, hänge von den Kinderzahlen ab. Das sei derzeit «und in den nächsten acht Jahren» aber kein Thema.
18.05.2006 :: sbw.
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr